Am letzten Oktoberwochenende erfolgreich auf dem Parkett

29.10.2017 von Melissa Finger

Hradec Kravole und Moskau waren die Ziele der TBW-Paare (Ergebnisse ergänzt).

WDSF Open Senior III Standard

Im Open Standard Turnier der Senioren III in Hralec Kralove, Tschechien, gingen am gestrigen Samstag 25 Paare an den Start. Michael und Regina Gross, TSC Besigheim, tanzten souverän bis in das Finale und beendeten das Turnier schließlich auf Platz drei.

WDSF International Open Latein

Finalluft schnupperten Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) in Hradec Kravole. Mit zwei zweiten, einem dritten und zwei vierten Plätzen kamen sie in der Endabrechnung auf Platz drei und mussten sich dem Zweitplatzierten mit nur einem Punkt geschlagen geben.

Finalergebnis:
1. Tomas GAl / Sabine Karaskova, Tschechien (5)
2. Vincenzo Taormina / Floriana Messina, Italien (14)
3. Arthur Ankerstien / Georgiana Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (15)
4. Bojan Lazareski / Sarah Karakatsanis, Serbien (19)
5. Dmitry Marchenko / Anastisia Rybalko, Aserbaijan (22)
6. Piotr Firlag / Celina Balon, Polen (30)

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senior I Latin

Ebenfalls ins Finale in Tschechien tanzten Alexander Seibert / Nina Seibert-Mishchenko (TSG Besigheim). Sie kamen am Ende auf Rang drei.

Finalergebnis:
1. Lubos Nevrla / Petra Saksa Pistecka, Tschechien (5)
2. Jan Beranek / Pavla Berankova, Tschechien (12)
3. Alexander Seibert / Nina Seibert-Mishchenko, TSG Besigheim (15)
4. Peter Psenak / Drahoslava Psenakova, Slowakei (18)
5. Zbynek Deyl / Martina Deylova, Tschechien (26)
6. Timar Attila / Szalontai Kata, Ungarn (29)

Zum Ergebnis


Grand Slam Lateinturnier in Moskau

221 Paare gingen beim Grand Slam Lateinturnier in Moskau an den Start.
Razvan Dumitrescu/Jaqueline Joos vom SWC Pforzheim tanzten als drittbestes deutsches Paar bis in die 24er Runde und belegten am Ende Platz 22.

Grand Slam Standard in Moskau

Tomas Fainsil/Violeta Posmetnaya vom TSC Astoria Stuttgart gingen im Grand Slam Standardturnier mit 174 weiteren Paaren auf das Parkett. Am Ende tanzten sie bis in das Semifinale und belegten Platz elf.