Hauptgruppe Jugend Senioren

Austrian Open 2017

16.11.2017 von Petra Dres

Im Multiversum in Schwechat bei Wien finden an vier Tagen die Turniere im Rahmen der Austrian Open statt.


WDSF World Open Standard

Mit 71 Paaren begann am Morgen das Turnier, am Abend standen die sechs Finalisten fest. Darunter auch Tomas Fainsil / Violetta Posmetnaya (TSC Astoria Stuttgart). Sie tanzten in sehr gutes Turnier und kamen mit auf Platz fünf in allen Tänzen im Endergebnis auch auf diesen Platz.

Finalergebnis
1. Dmitry Zharkov / Olga Kulikova, Russland (194.170)
2. Vaidotas Lacitis / Veronika Golodneva, Litauen (186.877)
3. Vasily Kirin / Ekaterina Prozorova, Österreich (182.739)
4. Madis Abel / Aleksandra Galkina, Estland (180.291)
5. Tomas Fainsil / Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart (177.293)
6. Edgars Linis /- Eliza Ancane, Lettland (176.500)
---
14. Anatoliy Novoselvo / Tasja Schulz-Novoselov, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
21. Emil-Daniel Leonte / Victoria Limonova, TSZ Stuttgart-Feuerbach
---
38.-40. Marius Dürr / Vanessa Weiß, TSC Rot-Weiß Böblingen

Zum Ergebnis

WDSF World Open Latein

Am letzten Tag der Austrian Open im Multiversum in Schwechat bei Wien gab es noch eine Finalteilnahme für ein TBW-Paar. Maxim Stepanov / Ksenya Rybina (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) erreichten das Finale und tanzten mit fünf vierten Plätzen auf Platz vier. Am Start waren 112 Paare.

Finalergebnis:
1. Guillem Pascual - Rosa Carne, Spanien (183.459)
2. Konstantin Gorodilov - Dominika Bergmannova, Estland (179.456)
3. Timur Yusupov - Sofia Kharina, Russland (177.250)
4. Maxim Stepanov - Ksenya Rybina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (174.291)
5. Jakub Lipowski - Diandra-Aniela Illes, Polen (172.456)
6. Artem Semerenko - Valeriya Kachalko, Kirgistan (168.000)
---
20. Jan Janzen / Vitalina Bunina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
---
44.-45. Nichita Rotar / Polina Polyakova, TSC Rot-Weiß Karlsruhe

Zum Ergebnis

WDSF Open Youth Latein

74 Paare traten in diesem Turnier an. Alin-Andrei Beca / Michelle Nazarenus (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) waren ab der dritten Runde die einzigen deutschen Vertreter im Feld. Sie erreichten das Finale und tanzten mit drei dritten und zwei vierten Plätze auf den Bronzerang bei den Austrian Open.

Finalergebnis:
1. Denis Gudovsky / Megija Dana Morite, Lettland (7)
2. Oleg Chzhen / Alina Ageeva, Russland (8)
3. Alin-Andrei Beca / Michelle Nazarenus, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (17)
4. Evgeny Nikitin / Julia Khurtina, Russland (18)
5. Miroslav Bonev / Emiliya Dzhelebova, Bulgarien (26)
6. Marian Hlavac / Tereza Maturova, Tschechien (29)

Zum Ergebnis

WDSF Open Senior III Standard

Als einziges TBW-Paar gingen Prof. Dr. Knut und Dr. Iris Möller (TTC Rot-Weiß Freiburg) in der Senioren III S Standard an den Start. Sie tanzten ein gutes Turnier und erreichten das Finale. Als vorletztes Paar wurden sie bei der Siegerehrung zu Platz zwei aufgerufen.

Finalergebnis:
1. Andrey Kukk / Anna Berezina, Russland (5)
2. Knut Moeller / Iris Moelle, TTC Rot-Weiß Freiburg (14,5)
3. Stefano Proietti / Marina Ischiboni, Italien (14,5)
4. Wolfgang Walter / Ilse Von Beyer, Deutschland (19)
5. Roberto Furlan / Daniela Sattin, Italien (24)
6. Renato Sibillo / Anna Cartini, Italien (28)
7. Rudolf Grad / Sylvia Grad, Österreich (35)

Zum Ergebnis

WDSF Open Senior II Standard

Zwei Paare des TBW gingen in diesem Turnier an den Start. Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg) kommen nach der Verletzungspause immer besser in Schwung und erreichten das Semifinale. Dort tanzten sie auf Platz elf.

Ihre Vereinskameraden Prof. Dr. Knut und Dr. Iris Möller tanzten im Viertelfinale auf Platz 27. Am Start waren 55 Paare.

Zum Ergebnis

WDSF Open Senior IV Standard

Im Feld der 25 Paare erreichten Klaus und Irene Kast (ATK Suebia Stuttgart) das Semifinale und tanzten auf Platz zwölf.

Zum Ergebnis

WDSF Open Junior II Standard

Zwei Paare des TBW gingen bei den Austrian Open an den Start. Emanuel Brajinovic / Victoria Kiselev (1. TC Ludwigsburg) tanzten auf Platz 19, Marc Ginger / Annelie Siegele (TSC Residenz Ludwigsburg) kamen auf Platz 36.

Zum Ergebnis

WDSF Open Junior II Latein

Knapp am Finale vorbei tanzten Maik Zimmer / Adeline Kastalion (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim). Sie kamen im Semifinale auf Platz acht.

Zum Ergebnis