Internationale Ergebnisse

30.04.2018 von Lars Keller

Am Wochenende und in den Tagen davor waren wieder zahlreiche Paare des TBW unterwegs. Erfolgsmeldungen haben uns aus Moldavien, Italien und San Marino erreicht.

WDSF World Open in Chisinau

Am Samstag gingen Razvan Dumitrescu und Jacqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) bei den WDSF World Open in Chisinau (Moldavien) an den Start. 49 Paare traten im Palast der Republik gegeneinander an und die beiden Pforzheimer tanzten sich als Sternchenpaar souverän in das Finale, wo sie den zweiten Platz mit nur 0,781 Punkten Abstand auf die Sieger belegten.

Finalergebnis:
1. Boie Bogdan / Natalia Luchiv, Moldavien (170,539)
2. Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (169,758)
3. Jokubas Venckus / Migie Klupsaite, Litauen (169,710)
4. Semen Khrzhanovsky / Elizaveta Lykhina, Russische Föderation (167,709)
5. Mikhail Koptev / Alexandra Atamantseva, Russische Föderation (167,081)
6. Daniil Ulanov / Kateryna Isakovych, Zypern (159,753)

Zum Ergebnis

 

WDSF International Open in Ravenna

Am Sonntag starteten Dumitru Cernei und Oksana Kononova (TSC Rot-Weiß Karlsruhe) im italienischen Ravenna. Beim dortigen International Open gingen 111 Paare im Latein-Turnier an den Start. Cernei / Kononova erreichten das Semifinale und dort den achten Platz.

Finalergebnis:
1. Vicenzo Marinello / Sara Casini, Italien
2. Vita Coppola / Oona Oinas, Italien
3. Stefano Mendolia / Alexandra Koldan, Italien
4. Francesco Esposito / Svetlana Kostenko, Italien
5. Vladislav Khait / Ilenia Pia Mancuso, Italien
6. Lorenzo Molitierno / Yana Koroleva, Italien
---
8. Dumitru Cernei / Oksana Kononova, TSC Rot-Weiß Karlsruhe 

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senioren II Standard in San Marino

Bei den Senioren II S-Standard gingen am 25. April im Rahmen des Tanzfestivals in San Marino 36 Paare an den Start. Das Turnier war beinahe ausschließlich in italienischer Hand - und mittendrin Wolfgang Binder und Gudrun Schürrle (Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach). Von der wunderschönen Atmosphäre angespornt, erreichten die beiden das Semifinale und dort den 20. Platz. 

Zum Ergebnis