Juli 2015

Turnierleiterausbildung abgeschlossen28.07.2015 (07:48) von Petra Dres

Teilnehmer der Ausbildung zum Turnierleiter - Foto: Estler
Teilnehmer der Ausbildung zum Turnierleiter - Foto: Estler

Am 26. Juli 2015 fand im LLZ Pforzheim die Prüfung der Turnierleiter statt.

TBW-Lehrwart Michael Grether gratulierte 16 Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Er dankte Ausbildungsreferent Thomas Estler für seine engagierte Arbeit und wünschte den neuen Turnierleitern viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

Leistungsstarke 66 in Enzklösterle26.07.2015 (09:08) von Petra Dres

Friedhelm und Rose-Marie Bender - Foto: David Kiefer
Friedhelm und Rose-Marie Bender - Foto: David Kiefer

In diesem Jahr ohne den traditionellen Sonnenschein, jedoch mit angenehmen Temperaturen, sollte am Samstagnachmittag das 4. Qualifikationsturnier der Leistungsstarken 66 in der Festhalle Enzklösterle starten. Die 22 Paare tanzten durch zwei Vor-, eine Zwischen- und Endrunde, welche dieses Jahr verdeckt gewertet wurde. Als Sieger, wie im Vorjahr, stellten sich schließlich Karl-Heinz und Gabriele Haugut (TSC Rot-Gold Nürnberg) knapp vor Friedhelm und Rose-Marie Bender (TSZ Mosbach) heraus. Den Bronzerang ertanzten sich Armin und Ute Walendzik (TSC Brühl). Spannend war es jedoch auch auf allen Finalplätzten. Im mit sechs Paaren besetzten Finale reihten sich Horst Balouschek mit Hannelore Moog, Dr. Wolfgang Thomann und Dr. Roswitha Gülpers, sowie Wilfried mit Marion Find auf den weiteren Plätzen ein.

1. Karl-Heinz und Gabriele Haugut, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
2. Friedhelm und Rose-Marie Bender, TSZ Mosbach
3. Armin und Ute Walendzik, TSC Brühl im BTV 1879
4. Horst Balouschek/Hannelore Moog, TSC Rot-Silber Ruppichteroth
5. Dr. Wolfgang Thomann und Dr. Roswitha Gülpers, TSC Ingelheim
6. Wilfried und Marion Find, Schwarz-Rot-Club Wetzlar

Bericht und Foto: David Kiefer

World Cup Latein23.07.2015 (14:34) von Petra Dres

Marius Eckert und Zsofia Garbe - Foto: Volker Hey
Marius Eckert und Zsofia Garbe - Foto: Volker Hey

Mit 21 Paaren war der World Cup Latein der Professional Division in Bad Pyrmont besetzt. Marius Eckert / Zsofia Garbe (1. TC Ludwigsburg) erreichten als zweitbestes deutsches Paar das Semifinale und kamen auf Platz neun.

Zum Ergebnis

Paartrennung: Philipp Hanus und Siri Kirchmann21.07.2015 (08:51) von Petra Dres

Philipp Hanus und Siri Kirchmann - Foto: Bob van Ooik
Philipp Hanus und Siri Kirchmann - Foto: Bob van Ooik

Philipp Hanus und Siri Kirchmann (TSZ Stuttgart-Feuerbach) haben sich nach über neun Jahren Tanzpartnerschaft getrennt. In einem Schreiben an das Präsidium sagen sie: "In den 9 Jahren haben wir gemeinsam Erfolge gefeiert, viel zusammen erlebt und uns tänzerisch in vielerlei Hinsicht weiter entwickelt. Leider ist nun der Zeitpunkt gekommen, ab dem wir tänzerisch getrennte Wege gehen werden."

Sie bedanken sich für Unterstützung in den vergangenen Jahren sowohl bei den Amateuren als auch bei der Professional Division beim DTV, beim TBW und bei ihren Heimatvereinen ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn und TSZ Stuttgart-Feuerbach. Ebenso bedanken sie sich bei ihrem Trainerteam Jörg-Henner Thurau, Florencio Garcia Lopez, Asis Khadjeh-Nouri, Fabio Selmi, Michele Bonsignori, Monica Baldasseroni und Rüdiger Knaack.

Ein ganz großer Dank geht an die Familien von Philipp und Siri, die in all der Zeit unterstützend zur Seite standen.

Philipp zieht sich vom aktiven Tanzsport zurück und möchte sich mehr auf seinen Beruf und seine Trainertätigkeit konzentrieren. Siri möchte weiter über zehn Tänze tanzen und ist auf der Suche nach einem neuen Partner.

Trainer B Ausbildung abgeschlossen21.07.2015 (08:41) von Petra Dres

Die Teilnehmer der Prüfung zum Trainer B - Foto: Thomas Estler
Die Teilnehmer der Prüfung zum Trainer B - Foto: Thomas Estler

Nach der bereits abgelegten überfachlichen Prüfung am 29.11.2014, fand am Sonntag, den 19.7.2015 im LLZ Pforzheim die fachliche Prüfung der Trainer B–Standardausbildung statt.

14 Teilnehmer traten zur Prüfung an, lediglich drei Teilnehmer müssen noch in einem Teilgebiet eine Nachprüfung absolvieren.

TBW Lehrwart Michael Grether gratulierte den Prüflingen, bedankte sich bei der Ausbildungsreferentin Dagmar Beck für die sehr gute und engagierte Vorbereitung der Prüflinge und dankte der Prüfungskommission mit Klaus Bucher, Thomas Estler, Joachim Krause sowie Gerhard Zimmermann für ihren Einsatz.

Die nächste Trainerausbildung für Trainer C Latein ist für 2016 vorgesehen, Interessenten können sich schon vormerken lassen!

Michael Grether

Singapore - Internationale Erfolge13.07.2015 (08:56) von Petra Dres

Simone Segatori und Annette Sudol - Foto: Peter Schmitz
Simone Segatori und Annette Sudol - Foto: Peter Schmitz

Simone Segatori / Annette Sudol (TSC Astoria Stuttgart) waren in Singapore erfolgreich. Im WDSF Open Standardturnier belegten sie klar den ersten Platz. Am Start waren 26 Paare.

Finalergebnis:
1. Simone Segatori / Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Dmitry Zharkov / Olga Kulikova, Russland (10)
3. Evaldas Sodeika / Ieva Zukauskaite, Litauen (17)
4. Francesco Galuppo / Debora Pacini, Italien (18)
5. Winson Tam / Anastasia Novikova, Kanada (25)
6. Zhang Zhanhua / Zhang Ruonan, Volksrepublik China (30)

Zum Ergebnis

Rimini - Weltmeisterschaft Jugend Standard13.07.2015 (08:41) von Petra Dres

Jan Janzen und Victoria Litvinova - Foto: Thomas Wilczek
Jan Janzen und Victoria Litvinova - Foto: Thomas Wilczek

Mit 66 Paaren startete die Weltmeisterschaft Jugend Standard im italienischen Rimini. Jan Janzen / Victoria Litvinova (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) und Dominik Stöckl / Katharina Belz (TSZ Stuttgart-Feuerbach) erreichten beide die Runde der besten 24 Paare. Am Ende kamen Janzen / Litvinova auf Platz 21 und Stöckl / Belz auf Platz 22.

Zum Ergebnis

Funtionäre beim Turnier ab 1. Juli 201509.07.2015 (09:12) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Liebe Wertungsrichter, liebe Turnierleiter, liebe Beisitzer,

bitte denkt daran, Eure ID-Karte zum Turnier mitzubringen. Ab 1. Juli 2015 ist der Einsatz von Wertungsrichtern, Turnierleitern und Beisitzern nur noch mit der ID-Karte möglich. Die ID-Nummer muss ins Turnierprogramm eingetragen werden, damit die Turniere später beim Hochladen zum jeweiligen Lizenzträger zugeordnet werden können.

Besonders bei Turnierleitern und Beisitzern ist der Eintrag der ID-Nummer ins Turnierprogramm besonders wichtig, das sonst die "digitale Unterschrift" - das Bestätigen der Richtigkeit der Daten im persönlichen ESV-Konto - nicht möglich ist.

Batumi - Internationale Ergebnisse06.07.2015 (06:45) von Petra Dres

Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik
Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik

Mit allen Einsen gewannen Timur Imametdinov / Nina Bezzubova (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) das WDSF World Open Lateinturnier im georgischen Batumi.

Finalergebnis:
1. Timur Imametdinov / Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Daniil Ulanov / Kateryna Isakovych, Ukraine (11)
3. Mstislav Kazakov / Alena Kazakova, Russland (14)
4. Viacheslav Benko / Elena Klepikova, Russland (20)
5. Maksym Ryzhykov / Salome Chachua, Georgien (25)
6. Andrii Nikitchenko / Zlata Prykhodko, Ukraine (30)

Zum Ergebnis

 

European Cup Standard03.07.2015 (21:53) von Petra Dres

Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler - Foto: Volker Hey
Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler - Foto: Volker Hey

23 Paare der Professional Division kamen in die historische Stadthalle, um den von der DanceComp zum zweiten Mal ausgerichteten European Cup zu tanzen. Konkurrenzlos setzten sich erneut Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler (TSC Astoria Stuttgart) durch und verteidigten ihren Titel mit allen Einsen. Auf Rang zwei tanzten die vierten der Europameisterschaft, Marco Cavallaro/Letizia Ingrosso. Rang drei ging an Isaia Berardi/Cinzia Birarelli.

Finalergebnis:
1. Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Marco Cavallaro/Letizia Ingrosso, Italien (10)
3. Isaia Berardi/Cinzia Birarelli, Italien (15)
4. Steeve Gaudet/Marioara Cheptene, Frankreich (20)
5. Luca Rossignoli/Merje Styf, Finnland (27)
6. Laszlo Csaba/Pali Viktoria, Ungarn (28)

Zum Ergebnis

DanceComp - Internationale Turniere03.07.2015 (21:46) von Petra Dres

Simone Segatori und Annette Sudol - Foto: Peter Schmitz
Simone Segatori und Annette Sudol - Foto: Peter Schmitz

WDSF World Open Standard (120 Paare)

Souverän siegten Simone Segatori / Annette Sudol (TSC Astoria Stuttgart) im World Open Standardturnier mit allen Einsen.

Finalergebnis:
1. Simone Segatori / Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Nikolay Darin / Natalia Seredina, Moldawien (10)
3. Anton Skuratov / Alena Uehlin, TTC München (15)
4. Giuseppe Longarini / Katarzyna Kapral, Polen (20)
5. Pasquale Farina / Sofie Koborg, Dänemark (25)
6. Valetin und Renata Lusin, TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß (30)

Weitere Ergebnisse:
35.-36. Moritz Krauter / Madeline Weingärtner, 1. TC Ludwigsburg
46.-47. Dominik Kirchniawy / Maria Novikova, 1. TC Ludwigsburg

Zum Ergebnis

 

WDSF World Open Latein (109 Paare)

Mit dem Sieg beendeten Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska (Schwarz-Weiß-Club Pforheim) das Lateinturnier in der historischen Stadthalle in Wuppertal. Dabei gingen alle Bestnoten an die beiden Pforzheimer. Marek Bures / Anastasiia Khadjeh-Nouri kamen ebenfalls in das Finale und tanzten auf Platz drei.

Finalergebnis:
1. Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Anton Aldaev / Natalia Polukhina, Russland (10)
3. Marek Bures / Anastasiia Khadjeh-Nouri, TSC Astoria Stuttgart (18)
4. Jokubas Venckus / Migle Klubsaite, Litauen (19)
5. Arthur Balandin / Anna Salita, TTC Rot-Weiss-Silber Bochum (23)
6. Alexandru Ionut Miculescu / Andra Pacurar, Rumänien (30) 

Weitere Ergebnisse:
23.-24. Andrzej Cibis / Victoria Kleinfelder, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
34.-36. Dragos Ana / Darya Gerenchuk, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Rising Star Standard (64 Paare)

In die Runde der besten 24 Paare kamen drei TBW-Paare. Mantas Bruder / Anastasia Shamis (TSZ Stuttgart-Feuerbach) tanzten auf Platz 18-19, Dominik Kirchniawy / Maria Novikova (1. TC Ludwigsburg) auf Platz 20-22 und Henrik Buchholz / Kristina Limonova (TSZ Stuttgart-Feuerbach) beendeten die Runde auf Platz 23.

Weitere Ergebnisse:
25. Philip Panek / Melissa Schenk, 1. TC Ludwigsburg
35. Marius Dürr / Vanessa Weiß, TSC Rot-Weiß Böblingen

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Rising Star Latein (76)

Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) erreichten das Finale und belegten in allen Tänzen den sechsten Platz.

Finalergebnis:
1. Fabian Ardeiu / Andreea Manea Raluca, Rumänien (6)
2. Shinawat Lerson / Krittaporn Manasuth, Thailand (9)
3. Angelo Iovanna / Carola Bufalino, Italien (17)
4. Mikhail Dezhurov / Velena Borovskaya, Kasachstan (28)
5. Ayan Zhumatayev / Liya Kazbekova, Kasachstan (25)
6. Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (30)
7. David Ovsievitch / Elisabeth Wormsbecher, TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß (35)

Weitere Ergebnisse:
8. Dragos Ana / Darya Gerenchuk, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
20.-21. Peter Rupp / Sabine Deck, TSC Astoria Karlsruhe
28. Giuseppe Castro / Valeria Castro, TSC Astoria Karlsruhe
29. Marc Roswag / Jasmin Kostorz, TC Schwarz-Weiß Reutlingen
39.-40. Till Ameln / Vicotira Schaaf, ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn
48. Dennis Lienerth / Franziska Schaaf, ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn

Zum Ergebnis

DanceComp - Internationale Turniere03.07.2015 (21:36) von Petra Dres

Bernhard und Sonja Fuss - Foto: Bob van Ooik
Bernhard und Sonja Fuss - Foto: Bob van Ooik

WDSF Open Senior I Latein (44 Paare)

Dirk und Fabienne Regitz (TSA d. TSG 1862 Weinheim) verfehlten nur knapp das Semifinale und kamen auf Platz 15.

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senior I Standard (102 Paare)

In die 24er Runde kamen Roland Tines / Heidrun Puskas (TSC Astoria Karlsruhe). Sie tanzten auf Platz 21-23.

Weitere Ergebnisse:
33.-34. Dirk und Fabienne Regitz, TSA d. TSG 1862 Weinheim
40.-43. Alexander und Marina Engel, TC Schwarz-Weiß Reutlingen

 

WDSF Open Senior II Standard (187 Paare)

Bis ins Semifinale tanzten Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg). Sie kamen auf Platz elf.

Weitere Ergebnisse:
13. Jürgen Beck / Claudia Kleineheismann, TSC Schwarz-Weiß Offenburg
28. Ralf und Stella Lämmermaier, TSC Astoria Stuttgart
34. Alexander Hick / Petra- Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim
44. Oliver und Andrea Leonhardt, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
45.-46. Thomas und Marion Kröger, TTC Rot-Weiß Freiburg
47. Prof. Dr. Knut und Dr. Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg
48. Albert und Andrea Rommel, TSZ Stuttgart-Feuerbach
50.-51. Jürgen und Birgit Buttkus, 1. TC Heidenheim d. SV Mergelstetten

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senior III Standard (111 Paare)

Mit 111 Paaren startete das Turnier der Senioren III S-Standard am frühen Morgen, um 15.00 Uhr stand nach einer Hitzeschlacht der Sieger fest. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann erreichten das Finale und beendeten das Turnier auf Platz fünf.

Finalergebnis:
1. Michael und Beate Lindner, Blau-Gold Casino Darmstadt (5)
2. Jari und Anne Redsven, Finnland (10)
3. Olivier Albert und Muriel Haegel Gastaldi, Italien (18)
4. Wolfgang Walter/Ilse von Beyer, TSC Rot-Gold Nürnberg (19)
5. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (24)
6. Giacomo Guglielmi/Manola Priori, Italien (29)

Weitere Ergebnisse:
18.-19. Dieter Keppeler / Manuela Schraut-Keppeler, TSG Freiburg
21.-23. Prof. Dr. Knut und Dr. Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg
44.-45. Mario Schmid / Annette Röll, TTC Rot-Weiß Freiburg

Zum Ergebnis

JMD-Abschlussturnier der Ober- und Regionalliga Süd02.07.2015 (08:51) von Petra Dres

Enigma - Foto: Thomas Schittenhelm
Enigma - Foto: Thomas Schittenhelm

JMD-Abschlussturnier der Ober- und Regionalliga Süd am 13.06.2015 in Mannheim

Sunrise, TV Schwalbach  und Distract, TSC Baden-Baden steigen in die Regionalliga auf. Enigma vom PSC Mannheim-Schönau Direktaufsteiger in die 2. Bundesliga Süd-Ost

Das mit großer Spannung erwartete Abschlussturnier  der Ober- und Regionalliga Süd in der Sporthalle des Johanna-Geissmar-Gymnasiums in Mannheim endete ohne große Überraschungen. Beide Tabellenführer, sowohl Sunrise von der TSA d. TV Schwalbach (OL) als auch Enigma vom ausrichtenden PSC Mannheim- Schönau (RL) , konnten ihrer Favoritenrolle nicht nur gerecht werden, sondern schafften jeweils mit 5  ersten Plätzen souverän den Aufstieg in die Regional- bzw. 2. BundesligaSüd-Ost .

Turnierleiter Wolfgang Kerbs und Beisitzerin Gaby Döhla führten vor bis zu 400 gut aufgelegten Zuschauern routiniert durch Vor- und Endrunde. Da in der Oberliga durch die Abwesenheit der Formation Noko (Brebach) der Absteiger in die Verbandsliga schon feststand, blieb die Platzierung im kleinen Finale ohne Folgen. Obwohl bisher auf dem dritten Ranglistenplatz fand sich Excitement nur im kleinen Finale wieder und belegte insgesamt den letzten Turnierplatz, die Enttäuschung bei den Hemsbacherinnen war groß. Insgesamt setze sich Silhouette  (PSC Mannheim-Schönau) gegenüber Jazz a’ Nova ( TSC Teningen) und Excitement ( SG Hemsbach ) durch und belegte den 6. Platz.

Im Großen Finale mit fünf  Formationen starteten wie schon „fast gewohnt“ Les Amis, TSV Sulzberg, die nach dem vorangegangenen Turnier in Neutraubling ein weiteres Mal Dritter werden konnten und die Sneekears TTC München, die ebenfalls erneut einen Vierten Platz ertanzten.

In der spannenden Finalrunde überzeugte am Ende die saarländische Mannschaft Sunrise vom TV Schwalbach alle Wertungsrichter mit einer überragenden Leistung und siegte vor Ventura,  TSC Herrenberg. Distract vom TSC Baden-Baden belegte überraschend nur Platz 5, nachdem sie auf den vorangegangenen Turnieren in Herrenberg, Saarbrücken und Neutraubling jeweils Zweiter wurden. Sie konnten aber den 2. Tabellenplatz verteidigen und steigen somit mit Sunrise in die Regionalliga Süd auf.

In der Regionalliga konnte die heimische Formation Enigma viele Zuschauer in die Halle locken, waren sie doch Tabellenführer und der Aufstieg zum Greifen nah. So war die Unterstützung des Publikums sicherlich auch ein Faktor für die überzeugende Leistung in Vor-und Endrunde, sodass sich auch hier im Finale alle Wertungsricher für Enigma entschieden. Somit tanzt in der nächsten Saison erstmals in der Vereinsgeschichte eine Formation aus Mannheim in der 2. Bundesliga.

Die nächsten Plätze belegten Mosaik, Rot-Weiß Neutraubling (2.) und Feeling vom TV Rußhütte(3.), die sich gegenüber Alegria vom ATC Blau-Gold Heilbronn (4.) durchsetzten.

Das Finale der sieben Regionalligisten ergänzten Freeze vom VFL Herrenberg (5.), Taktgefühl, TSV Mainburg (6.) und Young Explosion, VFL Herrenberg (7.)

Die Leistungsdichte in den vielseitigen, kreativen und sehr unterschiedlichen Choreografien spiegelten sich schon während der gesamten Saison in den unterschiedlichen Wertungen und Plätzen wieder, sodass bei Bekanntgabe der Rangliste durch die DTV Beauftragte Gaby Döhla erneut mit Spannung erwartet wurde.

Großer Jubel bei den Direktaufsteigern, verständliche Enttäuschung bei den Absteigern Ability vom VFL Herrenberg. Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Saison 2016 wurden alle Formationen in die Sommerpause verabschiedet.

Johanna Kerbs

TBW-Trophy in Tübingen02.07.2015 (07:55) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Bitte denkt dran: Melde- und Bestätigungschluss ist Dienstag, 07.07.2015, 23:59:59. Danach ist keine Meldung mehr möglich, nachmelden ist auch nicht mehr möglich.

An die Paare: wenn Sie die Turniere selbst melden, kontrollieren Sie bitte, ob Ihr Sportwart den Start auch bestätigt hat (bis Dienstag, 07.07.2015, 23:59:59). Sonst kommen Sie umsonst nach Tübingen.

Bitte auch nicht vergessen: Startbuch und/oder ID-Karte und eventuelle Laufzettel mitbringen.
Ein Start mit Startbuch ist weiterhin möglich. Sollte das Papierstartbuch schon "geschlossen" sein, also Punkte und Platzierungen ins ESV-Portal übernommen sein, ist ein Start nur noch mit den ID-Karten beider Partner möglich. Die Möglichkeit, Ersatz-ID-Karten auszudrucken, ist im ESV-Portal aktiviert.

Für Paare aus dem Ausland: erst im ESV-Portal registrieren, dann im ESV-Portal melden. Bei Fragen zum ESV-Portal wenden Sie sich bitte an den ESV-Support.