Formation

Göttingen übernimmt erstmals die Tabellenführung

11.02.2019 von Lars Keller

Spannung pur in Göttingen: Drei Favoriten, drei erste Tabellenplätze, drei Stürze im Finale. Mitreißender hätte ein Ligaturnier nicht sein können.

 

Es hätte keine interessantere Ausgangssituation geben können: Vor Beginn des dritten Turniers der 1. Bundesliga der Standardformationen lagen die Spitzenteams aus Braunschweig, Göttingen und Ludwigsburg punktgleich auf dem ersten Tabellenplatz. So war es selbstverständlich, dass in der ausverkauften Göttinger Sparkassen-Arena diese drei Mannschaften mit großen Zielen antraten. Entsprechend wurde dem begeisterten Publikum, welches lautstark und fair alle Teams unterstützte, ein mitreißendes Tanzsportspektakel geboten.

Das A-Team des TSC Schwarz-Gold Göttingen betrat im großen Finale als erste Mannschaft die Fläche, präsentierte einen starken Durchgang, der jedoch zum Ende eine Schrecksekunde bereit hielt: Im Quickstep rutschte ein Paar aus und stürzte. Dennoch legte das Team mit seiner Darbietung die Messlatte für die weiteren Mannschaften hoch an.

Es folgte das A-Team des 1. TC Ludwigsburg, welches sich im Vergleich zur Vorrunde deutlich steigerte. Auch bei dieser Mannschaft stockte den Zuschauern der Atem: Ebenfalls im Quickstep stürzte ein Paar so unglücklich, dass es einige andere Paare kurzzeitig am folgenden Bildaufbau hinderte. Die Mannschaft zeigte sich hiervon jedoch unbeeindruckt und tanzte souverän weiter. 

Das große Finale beendete der dritte Favorit des Tages: Das A-Team des Braunschweiger TSC zeigte wie Ludwigsburg eine deutliche Steigerung zur Vorrunde. Doch auch bei den Braunschweigern gab es einen Ausrutscher einer Dame und zum Ende der Choreographie stürzte ein Paar. Entsprechend blieb die Spannung bis zum Moment der offenen Wertung bei allen Beteiligten groß. Mit sechs Einsen gewannen die Göttinger vor Ludwigsburg und Braunschweig und übernehmen erstmals die Führung in der Tabelle der 1. Bundesliga. 

Das Ergebnis: 

1. TSC Schwarz-Gold Göttingen A, 1-1-1-1-2-1-1
2. 1. TC Ludwigsburg A, 2-2-3-3-3-2-2
3. Braunschweiger TSC A, 3-4-2-2-1-3-3
4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A, 4-3-4-4-4-4-4
5. FG Hofheim/Friedberg/Gießen A, 5-5-5-5-5-5-5
---
6. Tanzclub Bernau A, 6-6-6-6-7-6-6
7. TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt A, 7-7-7-7-6-7-7
8. Boston-Club Düsseldorf A, 8-8-8-8-8-8-8

Quelle: DTV