Hauptgruppe

Grand Slam Auftakt in Bukarest

19.03.2019 von Lars Keller

Im Rahmen der DanceMasters in Rumäniens Hauptstadt Bukarest wurde der Grand Slam-Auftakt 2019 Standard und Latein ausgetragen. Die deutschen Lateintitelträger zogen ins Lateinfinale ein. Ins Semifinale reichte es in der Standardsektion.

WDSF Grand Slam Latein (84 Paare)

Für die deutschen Lateinspitzenpaare Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska und Timur Imametdinov/Nina Bezzubova verlief der Serienauftakt nach Plan. Die Deutschen Meister und Vizemeister zogen souverän ins Grand Slam-Finale ein und belegten hinter Armen Tsaturyan/Svetlana Gudyno die Plätze zwei und drei. Razvan Dumitrescu/Jaqueline Joos erreichten die dritte Runde. Das Lateinfeld zählte 84 Teilnehmer aus 21 Nationen.

Das Finale:
1. Armen Tsaturyan/Svetlana Gudyno, Russland
2. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
3. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, GGC Bremen
4. Andrey Gusev/Vera Bondareva, Russland
5. Charles-Guillaume Schmitt/Elena Salikhova, Frankreich
6. Andrea Silvestri/Varadi Martina, Ungarn
---
19. Razvan Dumitrescu/Jaqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
31.-34. Artur Ankerstein/Georgiana Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

WDSF Grand Slam Standard (83 Paare)

Nach dem Rücktritt der Seriensieger 2018 Dmitry Zharkov/Olga Kulikova traten die „ewigen Zweiten“ Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite ihre Nachfolge an und setzten sich gegen 82 weitere Paare durch. Drei Nationen verblieben in der Schlussrunde, zwanzig hatten teilgenommen. Anton Skuratov/Alena Uehlin fehlten zwei Punkte zum Finaleinzug. Sie beendeten ihr erstes Grand Slam-Turnier im neuen Jahr auf dem achten Platz. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya folgten auf Platz zehn.

Das Finale:
1. Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite, Litauen
2. Francesco Galuppo/Debora Pacini, Italien
3. Evgeny Moshenin/Dana Spitsyna, Russland
4. Alexey Glukhov/Anastasia Glazunova, Russland
5. Vaidotas Lacitis/Veronika Golodneva, Litauen
6. Evgeny Nikitin/Anastasia Miliutina, Russland
---
10. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart

Zum Ergebnis

Quelle: DTV