Formation

Walsrode festigt Spitzenplatz in Bietigheim

24.02.2019 von Lars Keller, Jörg Weindl

Beim vierten Turnier der 2. Bundesliga Formationen Latein baut Walsrode seinen Spitzenplatz weiter aus. Bietigheim schafft vor heimischer Kulisse den Sprung ins große Finale.

Das Ergebnis war sehr eindeutig: Alle Wertungsrichter zogen den ersten Platz für das A-Team des TSC Walrode. Ebenso eindeutig waren die Wertungen für das B-Team des Grün-Gold-Club Bremen mit dem zweiten Platz und die Formationsgemeinschaft Hofheim-Wiesbaden-Rüsselheim mit dem dritten Patz.

Vor heimischem Publikum zündete das A-Team der TSG Bietigheim den Turbo und tanzte sich eindeutig in das Große Finale. So kam es das erste Mal in dieser Saison zu einer 6:2 Konstellation. Das A-Team der TSG Badenia Weinheim tanzte zwei stabile Durchgänge und zeigten die Ambition, den vierten Platz vom Heimturnier Anfang Februar zu bestätigen. Dieser ging jedoch mit einer gemischten Wertung an das B-Team aus Buchholz – und auch die Bietigheimer sorgten mit ihrem fünften Platz dafür, dass die Weinheimer auf den letzten Platz im großen Finale verwiesen wurden.

Vor rund 500 Zuschauern in stimmungsvoller Kulisse konnten alle Teams Ihre Bestleistungen abrufen und das faire Publikum begeistern.

Ergebnis 2. Bundesliga Latein - Bietigheim:
1. TSC Walsrode A, 1-1-1-1-1
2. Grün-Gold-Club Bremen B, 2-2-2-2-2
3. FG Hofheim / Wiesbaden / Rüsselsheim A, 3-3-3-3-3
4. Blau-Weiss Buchholz B, 5-4-6-4-4
5. TSG Bietigheim A, 4-5-5-5-5
6. Tanzsportgemeinschaft Badenia Weinheim A, 6-6-4-6-6
---
7. TSG Bremerhaven B
8. Team Ars Nova, Verden