Hauptgruppe

Baden-Württemberg tanzt wieder

27.09.2020 von Lars Keller

Erstes Turnier in Baden-Württemberg seit über einem halben Jahr: Der TTC Rot-Gold Tübingen veranstaltete Turniere der Hauptgruppen I und II in Standard und Latein.

Anfang März fanden die letzten Tanzsportturniere in Baden-Württemberg statt. Danach war dann wegen Corona erst einmal Funkstille. Nach über einem halben Jahr wagt sich nun der erste Tanzsportverein wieder aus der Deckung und führt ein Turnier durch. 

Die Resonanz war positiv: Beim TTC Rot-Gold Tübingen trauten sich die ersten 100 Tänzerinnen und Tänzer wieder auf die Turnierfläche. Es hatte sogar Meldungen aus dem Ausland gegeben. 

Bereits am frühen Sonntagmorgen schallen aus den Veranstaltungsräumen des Tübinger Tanzspotclub heiße lateinamerikanische Rhythmen. Die ersten Sportler stehen vor der Tür und warten sehnsüchtig darauf, sich beim ersten Turnier auf baden-württembergischem Boden nach über 200 Tagen sportlich zu messen. Landauf, landab mussten nach dem 7. März alle Turniere abgesagt werden. 

Unter strengen Coronaauflagen führten die Tübinger das Turnier durch – ein enormer Aufwand für die ganzen ehrenamtlichen Helfer. Der Check-In für die Tanzsportpaare fand bereits draußen vor der Tür statt - und auch die Zuschauer kamen nicht um eine Anmeldeprozedur herum. Der TBW war mit Pressesprecher Lars Keller und Corona-Beauftragtem Dominik Flaig vor Ort. In privater Mission besuchte auch  DTV-Präsidentin Heidi Estler das NeckarAlb-Tanzfestival.