SIE und WIR

Sie als Mitglied der Gesellschaft um die Wende zum dritten Jahrtausend – brauchen Sie für Sport und Freizeit einen "Verband", eine Organisation mit Satzungen und Statuten, mit Mitgliederversammlung und Wahlen?

Wenn Sie Sport als reines Fitnesstraining, zur Freizeitgestaltung in kommerzieller Form kommunizieren wollen, kann die Antwort lauten: "Nein". Fitness-Center und die Freizeit-Industrie bieten ausreichend Gelegenheit für ein Hobby dieser Art – vorausgesetzt, Sie verfügen auch über die notwendigen finanziellen Mittel.

Wir bieten etwas anderes:

Ein breitgefächertes Angebot, sich tanzend zu bewegen, spielerisch oder sportlich, als Hobby zu zweit. Sie können wählen: "klassisch", d. h. nach Standard- oder Latein-amerikanischen Rhythmen, "überschwänglich" wie Rock´n´Roll, oder softer nach Boogie-Woogie-Art. Wir bieten Jazz- und Modern-Dance auch für Singles, Steptanz, Folklore, Twirling, Gardetanz...

Alles ohne Altersbeschränkung, für die Kids wie ihre Eltern und Großeltern, also für die ganze Familie. Für die, die nur aus Spaß an der Freude das Tanzbein (beide Beine bitte!) schwingen - so wie andere schwimmen, kegeln, turnen, skifahren oder wandern.

Für die, die "es etwas genauer wissen wollen" und sich hin und wieder in einem sogenannten Breitensport-Wettbewerb mit anderen Gruppen messen wollen, und schließlich für Paare, die Tanzen als Leistungssport ausüben, in Turnieren Plazierungen und Punkte sammeln, sich von der D-Klasse bis zur S-Klasse (Sonderklasse) hocharbeiten, an Meisterschaften teilnehmen und um Medaillen kämpfen. Selbstverständlich als Amateure, d. h. in der Freizeit, neben der Alltagsarbeit, im Büro, in Fabrik, Schule oder zu Hause, als Ausgleich, zur Entspannung. Dass Sie damit zugleich etwas für das seelische und körperliche Wohlbefinden tun, ist anerkannt.

Trainer und Übungsleiter, auf den Sportschulen des Landes fachlich ausgebildet nach den Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) unterrichten, fördern und helfen den Mitgliedern bei den Übungsabenden.

Wir bieten Ihnen das – "wir", das sind rund 300 Clubs, eingetragene Sportvereine (e. V.) zusammengefasst im TANZSPORTVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG e. V., dem zweitgrößten Landesverband im Deutschen Tanzsportverband (DTV), unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Weil so ein Gemeinwesen, eine Gemeinschaft von Einzelpersonen zum vernünftigen Zusammenleben eine gewisse Ordnung braucht, gibt es Satzungen und Ordnungen, die sich die Mitglieder in den Vereinen selbst geben. Die gewählten Vertreter "stehen dem Verein vor", sind verantwortlich für den gesamten Vereinsbetrieb.

Seit der Gründung des TBW mi Jahr 1962 hat sich im Vereinswesen vieles geändert, geblieben aber sind die Aufgaben und Ziele: Durch Tanzen Lebensfreude und Gesundheit zu vermehren.

Wo Sie den nächsten Tanzclub in Ihrer Nähe finden, erfahren Sie mit unserer Online-Vereinssuche
oder bei der Geschäftsstelle des TBW, eMail: geschaeftsstelle(@)tbw.de

TBW News

Formation
|
Bietigheim ist erstklassig!
Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga der Lateinformationen: Die TSG Bietigheim gewinnt das Aufstiegsturnier um den Einzug in die höchste Liga. In der nächsten Saison sind damit vier TBW-Teams erstklassig.
Jugend
|
Gold, Bronze und weitere Erfolge der Jugend
In Elmshorn fanden am Wochenende die Deutschen Meisterschaften und Deutschlandpokale der Junioren und Jugend Latein statt. Mit dabei natürlich einige Tanzsportpaare des TBW. Größter Erfolg war der…
|
TBW Latein-Camp 10. bis 12. Juni
Als Kadermaßnahme des TBW wird vom 10. bis 12. Juni wieder ein Wochenende mit nationalen und internationalen Spitzentrainiern angeboten. Das Camp ist auch für Paare geöffnet, die nicht im TBW-Landeskader…
|
Protokoll des TBW-Verbandstags 2022 online
Das Protokoll zum 59. ordentlichen Verbandstag des Tanzsportverbands Baden-Württemberg e.V. und der Jugendvollversammlung am 02. April 2022 ist online. Die Berichtshefte und Protokolle frührerer…
Lehre
|
Lehrgänge: Es sind noch Plätze frei
Für die Neuausbildungen zum Trainer C Latein und zum Wertungsrichter C gibt es noch freie Plätze.
Hauptgruppe
|
Paartrennung Schweiger / Szabó
Kai Schweiger/Klaudia Szabó vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim haben sich getrennt. Sie waren Mitglied im D/C-Kader.
Mehrere Kategorien
|
Internationale Erfolge in Belgien
Während in Frankfurt die Großveranstaltung "Hessen tanzt" durchgeführt wurde, fand im belgischen Seraing der Belgian International Fed Cup statt. Drei TBW-Paare durften sich über Erfolge bei…
Senioren
|
Meldung für DM / DP Senioren Kombi
Jetzt anmelden für die Deutsche Meisterschaft Senioren I Kombi und die Deutschlandpokale Senioren II Kombi und Senioren III Kombi.