Verband

Corona: Landesmeisterschaften abgesagt

13.06.2020 von Lars Keller

Um Planungssicherheit für Paare und Ausrichter zu schaffen, hat das TBW-Präsidium schweren Herzens beschlossen, dass die Landesmeisterschaften im Herbst 2020 abgesagt werden. Qualifikationen zu DMs jedoch gesichert.

Das Präsidium des TBW hat sich die Beschlussfassung in seiner Sitzung in dieser Woche nicht leicht gemacht - aber die Hürden für Tanzsportturniere sind sehr hoch, die Sommerpause steht an und trotzdem müssen zahlreiche Vorbereitungen bei den Ausrichtern laufen.

Das Präsidium ist froh darüber, dass inzwischen auch wieder paarweise trainiert werden kann. Das war auf Grund der Einschränkungen zuerst nicht möglich. Unsere Gespräche und Schreiben an das Kultusministerium haben dann doch zur Lockerung geführt.

Leider hat man dem Antrag auf Freigabe der Wettbewerbe im Tanzsport nicht entsprochen. Im Antwortschreiben wurde dem TBW mitgeteilt, dass die Kontaktsportart Tanzen noch nicht wettbewerbsmäßig durchgeführt werden darf. An den in der neuesten Verordnung genehmigten Wettbewerben der kontaktlosen Sportarten, dürfen nur 100 Sportler/Innen aber keine Zuschauer teilnehmen.

Da somit noch keine genauen Vorschriften für die Durchführung der Landesmeisterschaften vorliegen, hat sich das Präsidium, auch im Sinne der Ausrichter, entschlossen die Landesmeisterschaften rechtzeitig vor den Sommerferien abzusagen.

Falls Landesmeisterschaften im Herbst genehmigt werden, so dürfen sie aller Wahrscheinlichkeit nach nur vor keinem oder sehr wenig Publikum stattfinden. Und eine LM vor Geisterkulisse stattfinden zu lassen, das möchte man jedoch weder den Paaren noch den ausrichtenden Vereinen zumuten.

Sollten in diesem Jahr noch Deutsche Meisterschaften stattfinden können, so ist die Teilnahme durch den SAS-Beschluss des Deutschen Tanzsportverbands gesichert. Es gelten die Zulassungsregelungen wie vom DTV am 27. April 2020 veröffentlicht: https://www.tanzsport.de/de/news/news-reader/dtv-ranglistensystem-pausiert