TBW auf „Solo“-Pfaden

18.09.2023 von Silke Dziewior
Jugend Hauptgruppe
Gerade waren die letzten Spuren der einen Tag zuvor stattgefundenen Landesmeisterschaften der Kinder, Junioren und Jugend beseitigt, da öffnete der Tanzsportclub Rot-Weiß Öhringen erneut seine Pforten für ein absolutes Novum: Die erste Landesmeisterschaft in den Solotänzen bei den Kindern, Junioren, der Jugend und der Hauptgruppe.

Die Tatsache, dass der Verein im März bereits die Solo-Challenge sehr erfolgreich ausgerichtet hatte, spiegelte sich in einem völlig unkomplizierten und professionellen Turnierablauf wider, obwohl doch im Vorfeld keiner so genau wusste, wie ein solches Turnier denn nun ablaufen würde. Zu Beginn des Tages gab es sage und schreibe 66 vakante Landesmeistertitel zu vergeben. 56 Teilnehmer:innen waren dem Aufruf gefolgt, um in insgesamt 285 Starts ihr Können zu präsentieren. 

Zunächst gab es jeweils eine Sichtungsrunde bei den Kindern in den Lateintänzen Cha Cha, Rumba und Jive. Im Anschluß an die Sichtungsrunde wurden die Kinder je nach Anzahl der erreichten Punkte in zwei Gruppen - Newcomer und Beginner - aufgeteilt. Jeder der drei Tänze wurde dann einzeln in einer Vorrunde, einer (oder mehrerer) Zwischenrunde(n) und einem Finale in den zwei Leistungsklassen erneut getanzt und gewertet, bis die jeweiligen Landesmeister feststanden. 

Gleich beim ersten Kinderturnier um den Landesmeister im Cha Cha ergab sich aufgrund der Punktgleichheit die Besonderheit eines geteilten Landesmeisters über den sich dann jeweils Mark Avtushko vom TSZ Stuttgart Feuerbach, als auch Alissa Puscas vom TSC Rot-Weiss Öhringen freuen durften. Selina Kraft, ebenfalls aus Öhringen belegte den dritten Platz. Auch in der folgenden Rumba und im Jive teilten die drei sich die ersten drei Plätze in unterschiedlicher Zusammensetzung untereinander auf. 

Die Tanzfläche wurde zeitweise geteilt und zeitgleich mit den Kindern tanzten die Solisten bei der Jugend und der Hauptgruppe ebenfalls eine Sichtungsrunde und anschließend aufgrund der geringeren Teilnehmerzahlen direkt ein Finale in der Kategorie Advanced. Bei der Jugend hatte Amalia Ratter vom 1. TC Ludwigsburg in Rumba und Jive die Nase vorn, gefolgt von der Vizemeisterin Vanessa Schatz aus Öhringen. Im Cha Cha tauschten die beiden die Plätze. Der dritte Platz in allen drei Tänzen ging an Vasilisa Miller aus Öhringen. Amalia Ratter trat auch in der Hauptgruppe gleich nochmal an und holte sich auch hier noch die Landesmeistertitel in allen drei Tänzen. 

Das größte Startfeld bei den Lateintänzen war die Juniorenklasse, die direkt danach ihre jeweiligen Landesmeister kürten. Hier wurde nach der Sichtungsrunde in alle drei Klassen, also Newcomer, Beginner und Advanced eingeteilt und auch hier jeweils jeder Tanz in Vor- und Zwischenrunde sowie Finale getanzt. Bei den Newcomer durfte Ivana Kovacevic vom Tanzsportclub Besigheim zwei Gold- und eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen, zweimal Silber ging an Carlina Ziegler vom TSC Astoria Karlsruhe. In der Gruppe der Junioren Advanced freuten sich Caroline Overheu von Royal Dance Remseck jeweils in allen drei Tänzen über den Landesmeistertitel, Julie Meck vom TSC Kirchheim über den Vizelandesmeistertitel und Anastasiia Vernyhora-Poltavska über den Bronzerang.

Nach Abschluß der Lateinsektion folgte die Solo-Landesmeisterschaft in den Standardtänzen und hier dem Langsamen Walzer, Tango und Quickstep. Auch hier begannen die Kinder und simultan dazu die Jugend auf der zweiten Fläche. Hatte bei den Kindern Newcomer im Langsamen Walzer noch Aylin Kaya vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim die Nase vorn, schob sich der Zweitplatzierte Noah Rittner, übrigens einer drei männlichen Teilnehmer des gesamten Turniertages, in den Tänzen Tango und Quickstep jeweils an die Spitze. Das Kinder Beginner-Turnier war ein reines Royal Dance Remseck Turnier, trotzdem feuerten sich die fünf teilnehmenden Mädchen wechselweise mit voller Kraft gegenseitig an. Im Langsamen Walzer gab es erneut zwei Landesmeisterinnen, Eva Dexheimer und  Yamira Laisse. In Tango und Quickstep konnte sich Eva Dexheimer dann jeweils vor ihre Mitlandesmeisterin setzen. Drittplatzierte in allen drei Tänzen war Alissa Sichwardt. 

Bei der Jugend Advanced sicherte sich Vasilia Miller vom TSC Rot-Weiss Öhringen in allen drei Standardtänzen den Landesmeistertitel.

Ebenfalls stellten auch in den Standardtänzen das größte Starterfeld die Junioren. In der Kategorie Newcomer durfte Sofia König von Royal Dance Remseck alle drei goldenen Trophäen mit nach Hause nehmen. Soraya Soruklu, ebenfalls von Royal Dance Remseck, konnte in der Kategorie Beginner eine Goldmedaille und zwei Silbermedaillen ergattern. Caroline Overheu, in der Kategorie Advanced und gleichfalls von Royal Dance Remseck sicherte sich den Landesmeistertitel im Langsamen Walzer und im Tango, sowie den Vizelandesmeister im Quickstep.

Erstaunliche Leistungen waren an diesem Tag zu bewundern. Viele große und kleine tanzbegeisterte Turnierteilnehmer durften ihr ganzes Potential präsentieren, das - nur aufgrund eines fehlenden Partners/Partnerin - vielleicht ohne das Pilotprojekt der Solo-Landesmeisterschaft niemand zu Gesicht bekommen hätte. Die Stimmung im Saal war den gesamten Turniertag über von großer Freude, Sportsgeist und Respekt für die Leistungen der „Solo“-Tänzer:innen geprägt. Der ausrichtende Verein zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden. Das Wertungsgericht schien in weiten Teilen des Turniers einfach selber nur begeistert und entzückt ob der Ausstrahlung und Freude der Tänzer:innen. Die erste Deutsche Meisterschaft U19 in den Solo-Tänzen gemäß Pilotgrojekt DTV ist für den 1. Oktober in Nürnberg angesetzt.

Alle Ergebnisse

TBW News

Mehrere Kategorien
|
Internationale Erfolge
Im tschechischen Brno hagelte es Medaillen für TBW-Paare. Mit Goldmedaillen im Gepäck reisten Dumitrescu/Joos, Bier/Ishchenko und Visan/Sokolow zurück nach Deutschland. In der Slowakei gewinnen…
Masters
|
Wieder DM-Bronze für Ehepaar Möller
Am zweiten Tag Deutschen Meisterschaften im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach gibt es eine weitere Medaille für den TBW. Knut und Iris Möller werden für Ihre Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft…
Masters
|
DM-Gold für Ehepaare Engel und Groß
Tag 1 der Deutsche Meisterschaften im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach: Das Pfingstwochenende steht in Stuttgart-Feuerbach ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaften verschiedener Altersgruppen.
Mehrere Kategorien
|
Hessen Tanzt 2024: Die Erfolge
Drei Tage lang ist die Frankfurter Eissporthalle der Nabel der Tanzsportwelt. Das riesige Tanzspektakel hat in diesem Jahr 1332 Paare aus 32 Nationen angezogen. Und die TBW-Paare brachten tolle Ergebnisse…
Veranstaltungen
|
Gesucht für die GOC
Folgende Aushilfen werden für Messeaussteller gesucht:
Verband
|
Das Protokoll des Verbandstages ist online
Das Protokoll des 60. Verbandstages des TBW ist jetzt online.
Lehre
|
Ausbildungslehrgänge Leistungssport
Der TBW bietet dieses Jahr Ausbildungen zum Trainer C Leistungssport Latein und außerdem zum Wertungsrichter A Standard und/oder Wertungsrichter A Latein an.
|
Neues aus dem Sport
Dieses Mal mit folgenden Themen: Meldungen zur DM Kombination, Pilotprojekt: Kombiturniere D- und C-Klassen, Auslandsturniere: Punkte und Platzierungen, Master V: Änderung der Altersgrenze ab 01.01.2025,…