Bietigheim ist erstklassig!

23.05.2022 von Lars Keller
Formation
Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga der Lateinformationen: Die TSG Bietigheim gewinnt das Aufstiegsturnier um den Einzug in die höchste Liga. In der nächsten Saison sind damit vier TBW-Teams erstklassig.

Als Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd hatte sich die TSG Bietigheim zum Aufstiegsturnier qualifiziert um gegen die anderen Ligabereich um den Einzug in die 1. Bundesliga zu kämpfen

Im norddeutschen Nienburg fanden in diesem Jahr die Aufstiegsturniere zur 1. Bundesliga der Standard- und Lateinformationen statt. Der TSC Blau-Gold Nienburg gab sich große Mühe, den Mannschaften einen tollen Rahmen für das für sie wichtigste Turnier der Saison zu bieten. Auch die zahlreichen Zuschauenden unterstützten die Darbietungen der Teams mit viel Applaus. 

In der Vorrunde war zu erahnen, dass das Finale sehr spannend und die Wertungen sehr durchmischt sein werden. Am Ende verkündete Turnierleiter Andreas Neuhaus, wer im November bei der Deutschen Meisterschaft dabei sein darf: Das A-Team der TSG Bietigheim setzte sich mit dem Thema "Dance is life" an die Spitze, gefolgt vom A-Team der FG Hofheim / Rüsselsheim / Fischbach mit der Choreografie "Physical".

In der nächsten Ligasaison werden die Bietigheimer zusammen mit den Teams der TSC Residenz Ludwigsburg und der TSG Backnang 1846 Tanzsport in der 1. Bundesliga der Lateinformationen an den Start gehen. Die Standardsektion wird vertreten durch den 1. TC Ludwigsburg.

Ergebnis:
1. TSG Bietigheim A, 3-1-2-2-1-1-2
2. FG Hofheim / Rüsselsheim / Fischbach A, 2-2-1-3-2-2-4
3. TSC Schwarz-Gelb Aachen A, 1-3-3-1-4-3-1
4. VfL Bochum 1848 TSA A, 4-5-4-4-3-4-5
5. Blau-Weiss Buchholz B, 5-4-5-5-5-3-3
6. TSC Walsrode A, nicht angetreten

Quelle: DTV

TBW News

Hauptgruppe
|
Balan / Moshenksa gewinnen GrandSlam
Beim WDSF GrandSlam Latein in Spanien holen sich Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska die Goldmedaille. Razvan Dumitrescu/Jacky Joos erreichen das Semifinale.
Mehrere Kategorien
|
Deutsche Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare
Erfolge der TBW-Paare: Die Spitze des europäischen Equality Tanzsports traf sich in Köln zu den 17. Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare in den Standard- und Lateintänzen.
Verband
|
Neues DTV-Präsidium gewählt
Wechsel an der Spitze: DTV-Präsidentin Heidi Estler trat nicht mehr zur Wahl an. Als Nachfolger wurde der bisherige Vizepräsident Dr. Tim Rausche gewählt. Estler zur Ehrenpräsidentin ernannt.
Hauptgruppe
|
GrandsSlam-Silber für Fainsils
Erfolg für Tomas und Violetta Fainsil beim WDSF GrandSlam Standard in Spanien
JMD
|
DM Formationen JMC: Spannung bis zur letzten Minute
"Dance works" vom 1. TC Ludwigsburg gewinnt überraschend die Deutsche Meisterschaft der Formationen Jazz und Modern/Contemporary Hauptgruppe in Wuppertal.
Jugend
|
Paartrennung Literski / Sokolow
Konstantin Literski und Nicole Sokolow haben sich getrennt. Die Wege des erfolgreichen Jugendpaars trennen sich, wobei beide weiter tanzen werden.
Hauptgruppe
|
Erfolge in Polen
Erfreuliche Finalerfolge brachten TBW-Paare aus dem polnischen Gliwice mit. Artur Ankerstein/Oona Oinas holten sich einen dritten Rang und Emanuele Cannistraro/Anna Lubianetska erreichten Platz 6.
Senioren
|
Silber für Hick/Leßmann
Premiere im Kurhaus von Bad Bevensen: Erstmals fanden dort Qualifikationsturniere der Serie "Goldene 55" statt. Alexander Hick und Petra-Alexandra Leßmann belegen den zweiten Platz.