BuMaPo 2022: Weltmeisterlicher Jahresabschluss

27.11.2022 von Lars Keller
Masters
Einen weltmeisterlichen Jahresabschluss feierten die Teilnehmenden des Bundesmannschaftspokal der Senioren II Standard in Gifhorn. Sieben Teams fanden den Weg ins Vereinsheim des TSC Gifhorn, darunter auch ein motiviertes TBW-Teams. Berlin nahm den Siegerpokal mit in die Bundeshauptstadt. 

Jeweils drei Paare bildeten eine Mannschaft, die ihren Landestanzsportverband beim Bundesmannschaftspokal der Senioren II Standard präsentierten. Nach der Vorrunde tanzten zwei Teams um die Plätze sechs und sieben im kleinen Finale. Fünf Landestanzsportverbände tanzten um den Sieg.

Das TBW-Team freute sich über den Einzug in das große Finale und man war sich bewusst darüber, dass man hier gegen ganz starke Teams bestehen musste. So durften Sven und Ramona Spengemann im Finale in allen fünf Tänzen unter anderem gegen die amtierenden Weltmeister Gert Faustmann/Alexandra Kley aus Berlin antreten. Wie im vergangenen Jahr erreichten die baden-württemberger Paare einen Platz im Mittelfeld und schlossen mit dem fünften Rang ab.

Die Paare feuerten sich gegenseitig großartig an und die gute Musik sorgte für eine tolle Stimmung. Gerade mal zwei Monate Vorbereitungszeit verbleiben den Gifhorner Organisatoren. Bleicherode hatte diese Veranstaltung kurzfristig zurückgegeben und der TSC war eingesprungen. Bei der Siegerehrung bedankte sich DTV-Seniorenbeauftragter Michael Lindner bei den Gastgebern für die spontane Bereitschaft, das Turnier durchzuführen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Gifhorn, Matthias Nerlich, übernahm er die Siegerehrung.  Die Musik von Bernd Grußendorf unterstützte die tolle Stimmung und wurde von den Paaren sehr gelobt.

Großes Finale
1.  Berlin (87,0) 
Gert Faustmann/Alexandra Kley, Fabian Lohauß/Simone Braunschweig, Gordon Knittel/Isabelle Rührmund 
2. Hessen (101)
Thomas und Susanne Schmid, Roland Tinis/Heidrun Puskas, Jürgen und Olga Weibert
3. Niedersachsen (120,5)
Arndt Steinhäuser/Martina Lotsch, Kim und Silke Bartels, Dr. Mario Müller-Frahm/Michaela Frahm
4. Nordrhein-Westfalen (126)
Enrico Eilert/Ina Fuchs, Markus und Monika Scheffler, Andre und Kristina Kruschinski
5. Baden-Württemberg (133)
Sven und Ramona Spengemann, Wolfgang Binder/Gudrun Schürrle, Alexander und Olena Khutomi

Kleines Finale
6. Hamburg (92,5)
Norbert Jäger/Christine Jäger-Eberhardt, Jens und Maike Wolff, Tilo und Barbara Kornak
7. Schleswig-Holstein (104)
Hendrik Lars Claaßen/Helena Krauter, Dr. Bastian Ebeling/Claudia Schmidt, Benno und Maren von der Ohe

Quelle: u.a. DTV

TBW News

Lehre
|
34. Superkombi 14. bis 16. April 2023
Die Anmeldung für die Superkombi ist jetzt möglich.
Mehrere Kategorien
|
Die ersten Ranglistenturniere 2023
Zum Auftakt der ersten Ranglistenturniere reisten zahlreiche Paare in den hohen Norden - das größte Starterfeld hatten die Master III mit 99 Paaren. Die TSA d. TSV Glinde 1930 hatte eingeladen und…
Lehre
|
Plätze frei: Ausbildung Trainer C Leistungssport Standard 
Für den Ausbildung zum Trainer C Leistungssport Standard (23/L01) sind noch Plätze frei - jetzt noch schnell anmelden!
Formation
|
Ergebnisse Formationen
In der 1. Bundesliga Standard sichert sich der 1. TC Ludwigsburg den dritten Platz. Das B-Team der TSG Bietigheim führt die Tabelle der Regionalliga Süd Latein weiterhin an -  Besigheim auf dem dritten…
Verband
|
Wahl DTV Aktivensprecher:in 2023
Zwei Kandidatinnen stehen zur Wahl, darunter eine Kandidatin aus Baden-Württemberg - Abstimmung ab sofort möglich.
Veranstaltungen
|
Nachhaltigkeit im Sport
Einladung der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) zur Online-Veranstaltung „Doppelt punkten: Fair & Nachhaltig im Sport-Verein“.
Formation
|
Saisonauftakt der 1. Bundesliga Latein
Die Buchholzer NordHeideHalle stand Kopf: In einem spannenden Finale platzierte sich das A-Team von Blau-Weiss Buchholz knapp vor der A-Mannschaft der TSG Bremerhaven. Bietigheim auf Platz 5.
Verband
|
Beschlüsse des TBW-Präsidiums
Das TBW-Präsidium hat in den Präsidiumssitzungen am 13. Dezember 2022 und 10. Januar 2023 folgende Beschlüsse gefasst: