Formation

Bundesliga-Auftakt in Ludwigsburg

11.01.2020 von Lars Keller

Der Deutsche Meister aus Göttingen gewinnt das erste Turnier der Bundesligasaison 2020 der Standardformationen. Das Heimteam des 1. TC Ludwigsburg landet unglücklich auf dem vierten Platz.

Den traditionellen Bundesliga-Auftakt in der Barockstadt Ludwigsburg hatte man schon deutlicher winterlicher erlebt. So kamen in der Rundsporthalle beinahe Frühlingsgefühle auf und für die weit angereisten Teams war die Anreise entsprechend angenehmer und sicherer.

Bereits in der Vorrunde hatte Göttingen mit ihrem Thema "Happy Together" gezeigt, dass sie ganz vorne mittanzen würden. Aber der Braunschweiger TSC legte im Großen Finale zu "Light an Darkness" noch mal deutlich eine Schippe drauf, leistete sich aber in der Endphase einige Patzer, sodass die Entscheidung für Göttingen sehr eindeutig war.

Der 1. TC Ludwigsburg war einzige Mannschaft nur mit sechs Paaren an den Start gegangen, was sich als nicht wettzumachender Nachteil für das Heimteam erweisen sollte. Die höhere tänzerische Qualität reichte am Ende nicht, um sich den dritten Platz zu sichern. Die Nürnberger konnten mit einer guten Leistung vier von drei Wertungsrichtern für sich überzeugen und holten sich die Bronzemedaille.

1. TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846 2-1-1-1-1-1-1
2. Braunschweiger TSC 1-2-2-2-2-2-2
3. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg 4-3-3-4-3-3-5
4. 1. TC Ludwigsburg 3-4-4-3-4-4-3
5. TSC Blau-Gold Nienburg 5-5-5-5-5-5-4
---
6. TSA des TSV Bocholt von 1867/1896 6-6-6-7-6-6-6
7. Tanzclub Bernau 7-7-8-6-7-7-8
8. FG Hofheim/Friedberg/Gießen 8-8-7-8-8-8-7