Hauptgruppe

Erwartungen übertroffen: Knappes WM-Ergebnis für Fainsil/Posmetnaya

01.12.2019 von Lars Keller

Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya starteten am Samstag bei ihrer ersten Weltmeisterschaft in den Standardtänzen und erreichten gleich auf anhieb das Semifinale.

"Toller erster WM-Start", berichtet TBW-Sportwartin Petra Dres aus Vilnius (Litauen). Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya (TSC Astoria Stuttgart) wurden erst vor vier Wochen neue Deutsche Meister und hatten sich damit zur Weltmeisterschaft Standard qualifiziert. Aufgrund der Ergebnisse der diesjährigen internationalen Turniere schien ein Platz im Mittelfeld des Semifinales als erreichbar. Bereits das wäre ein tolles Ergebnis gewesen: 77 Paare aus 44 Nationen gingen in Vilnius an den Start.

Dres berichtet weiter: "Tomas und Violetta starteten sehr gut und hielten das Niveau". So erreichten sie, wie erwartet, das Semifinale. Mit einer super Leistung überzeugten sie dort die Wertungsrichter, belegten am Ende den siebten Platz und schrammten damit denkbar knapp am WM-Finale vorbei. Was für ein Einstand bei einer Weltmeisterschaft! Neue und absolut unangefochtene Weltmeister wurden die Litauer Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite mit Standing Ovation im Quickstep.

WDSF Weltmeisterschaft Standard (77 Paare):
1. Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite, Litauen (197.043)
2. Francesco Galuppo/Debora Pacini, Italien (193.626)
3. Evgeny Moshenin/Dana Spitsyna, Russland (189.544)
4. Vaidotas Lacitis/Veronika Golodneva, Litauen (188.958)
5. Alexey Glukhov/Anastasia Glazunova, Russland (186.749)
6. Madis Abel/Aleksandra Galkina, Estland (181.628)
---
7. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart 

Zum Ergebnis