Hauptgruppe

Es geht weiter aufwärts für Fainsil/Posmetnaya

14.07.2019 von Lars Keller

Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya zählen seit Beginn des Jahres ihre Grand Slam-Ergebnisse von zehn, neun nach acht und befinden sich damit auf dem Vormarsch in der internationalen Rangliste.

Rimini war am vergangenen Wochenende Austragungsort der dritten Grand Slam-Serie Standard und Latein. Mit 148 Paaren war die Beteiligung des Grand Slam Standardturniers zwar sehr hoch, am Ende jedoch erreichten die üblichen Verdächtigen das Finale – drei Mal Russland, zwei Mal Litauen und einmal Italien war in der Schlussrunde vertreten.

Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya hatten sich gerade vor einer Woche bei der danceComp in Wuppertal dem Zweikampf mit Madis Abel/Aleksandra Galkina gestellt. In Rimini ließen sie den Estnen, für die es erst das zweite Grand Slam-Turnier in diesem Jahr war, noch einmal den Vortritt und belegten den achten Platz. "Tomas und Violetta haben ein gutes Turnier getanzt," berichtete DTV-Schatzmeister Markus Sónyi aus Rimini. Seit Beginn des Jahres tanzen sich die Stuttgarter damit bei jeder Grand-Slam-Teilnahme um je einen Platz weiter nach vorne. Der Turniersieg der Serie ging zum dritten Mal in diesem Jahr an die Europameister Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite.

Grand Slam Standard (148 Paare): 
1. Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite, Litauen 
2. Francesco Galuppo/Debora Pacini, Italien 
3. Evgeny Moshenin/Dana Spitsyna, Russland 
4. Alexey Glukhov/Anastasia Glazunova, Russland 
5. Vaidotas Lacitis/Veronika Golodneva, Litauen
6. Evgeny Nikitin/ Anastasia Miliutina, Russland 
---
8. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart

Quelle: DTV