Tag 2 der Deutschen Meisterschaften

18.03.2024 von Lars Keller
Hauptgruppe Masters
Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften im brandenburgischen Bernau bei Berlin, gingen die Lateinpaare der U21, Masters I und Masters III an den Start. Seibert/Seibert-Mishenko werden erneut Deutsche Vizemeister bei den Masters I.

Deutsche Meisterschaft U21 Latein (14 Paare)

Das Startfeld der U21 zählte erfreulicherweise drei Paare mehr als im Vorjahr. Die Vorjahressieger Jenner/Tuigunov hatten sich einen Tag zuvor im Hauptgruppenfinale den vierten Platz ertanzt und waren der U21 vom Alter her entsprungen. Nichts anbrennen ließen die Vorjahreszweiten Demid Anisimov/Giuliana Domingues da Silva, die sich mit einer eindeutigen Bilanz heuer den Titel sicherten. Vizemeister wurden die Vorjahresdritten Kai Axt/Maria Heckel, die damit den Weg für Daniel Pastuchow/Anastasia Elkin frei machten, die sich in ihrem ersten Hauptgruppenjahr mit den Viertplatzierten des Vorjahres einen harten Kampf um Platz drei lieferten und mit 0,5 Punkten Abstand hier knapp die Nase vorn hatten. Damit hatten David Janzen/Yaroslava Sitenko zwar das Nachsehn, wiederholten jedoch mit dem Ergebnis ihren Vorjahreserfolg.

Neu in diesem DM-Finale tanzten die Pforzheimer Vlad-Alexandru Visan/Nicole Sokolow auf Platz fünf vor der neuen Paarkonstellation Niklas Laubert/Erika Weckerle, die erst seit Januar 2024 zusammen tanzt und spontan das DM-Finale erreichte.

1. Demid Anisimov/Giuliana Domingues da Silva, Grün-Gold-Club Bremen (5)
2. Kai Axt/Maria Heckel, Bielefelder TC Metropol (10)
3. Daniel Pastuchow/Anastasia Elkin, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (17,5)
4. David Janzen/Yaroslava Sitenko, TTC Fortis Nova Maintal (18)
5. Vlad-Alexandru Visan/Nicole Sokolow, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (24,5)
6. Niklas Laubert/Erika Weckerle, Grün-Gold-Club Bremen (30)
---
9. Yevgen Golovchenko/Evita Badt, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Gesamtergebnis

Deutsche Meisterschaft Masters I Latein (27 Paare)

Zum zweiten Mal ließen Markus Heffner/Marina Scharin-Mehlmann ihre gesamte DM-Konkurrenz hinter sich. Mit allen gewonnenen Tänzen holten sie sich erneut den nationalen Titel. Auch die Zweitplatzierten, Alexander Seibert/Nina Seibert-Mishenko, ließen in Bernau nichts anbrennen und sicherten sich ihre zweite DM-Silbermedaille. Frisch von der Hauptgruppe II in die Masters I gewechselt sind Georg Rauchhaus/Sonja Stegemann, die sich direkt für das DM-Finale qualifizierten und sich die Bronzemedaille sicherten. Christian und Anja Platz wiederholten ihren Vorjahreserfolg, während Thomas und Ines Unterer sich um einen Platz verbesserten. Mit jeweils acht und neun Punkten Abstand folgten auf den Rängen sechs und sieben die Neulinge der Masters I Stephan und Elisabeth Wirth (6.) sowie Dominic und Mariann Thutewohl, die sich in der siebenpaarigen Schlussrunde auf Rang sieben tanzten.  

1. Markus Heffner/Marina Scharin-Mehlmann, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (5)
2. Alexander Seibert/Nina Seibert-Mishenko, Tanzsportclub Besigheim (12)
3. Georg Rauchhaus/Sonja Stegemann, TSC Aurora Dortmund (13)
4. Christian und Anja Platz, TSC Nordlicht Rostock (21)
5. Thomas und Ines Unterer, Regio Tanzclub Freiburg (24)
6. Stephan und Elisabeth Wirth, TC Rot-Weiss Casino Mainz (32)
7. Dominic und Mariann Thutewohl, Tanzsportclub Leipzig (33)
---
20.-21. Philipp Weller/Daniela Weimar, 1. TC Ludwigsburg
20.-21. Oliver Brosch/Tina Grassl, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

Gesamtergebnis

Deutsche Meisterschaft Masters III Latein (23 Paare)

Nach dem Rückzug der zehnfachen Deutschen Meister und WM-Dritten Rolf und Iris Pernat im Februar dieses Jahres war der DM-Titel in der Altersgruppe III vakant. Achim Hobl/Kerstin Hahn nutzten ihre Chance nach dem Altersgruppenwechsel von den Masters II in die III und wurden auf Anhieb Deutsche Meister. Markus Völker/Wilhelmine Wolf fügten ihrer Silbermedaille des Vorjahres nun eine weitere hinzu. Die hessischen Landesmeister Jörg und Alexandra Heberer schafften in ihrem ersten Masters-III-Jahr ebenfalls auf Anhieb den Sprung aufs Treppchen und ertanzten sich die Bronzemedaille. 

12. Karl-Heinz Schweiger/Olga Karoulis-Schweiger, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Gesamtergebnis

Quelle: DTV

TBW News

Veranstaltungen
|
Warnung vor betrügerischer Fake-Seite bei Facebook
Der LTV Berlin warnt vor einer betrügerischen Facebook-Seite, die vortäuscht durch das Berlin Dance Festival angeboten zu sein. Zur Zeit werden von dieser Seite auch Freundschaftsanfragen gestellt. Bitte…
Hauptgruppe
|
Internationaler Erfolg
Sieg für Vladyslav Tsykhanovskyi/Veronika Tsikhanovska beim WDSF International Open in Wrozlaw (Breslau), Polen.
Breitensport
|
„Wanna Dance“ ist Tanz des Jahres
DTV-Tanz des Jahres 2024 in Enzklösterle gekürt: „I keep on dancing“, so startet der Song von „Alle Farben“, den Silvia Dörner und ihre Tanz AG sowie der Sport-Jahrgang der 13. Klasse des…
Lehre
|
Enzklösterle II+III: Lehre an drei Orten
Samstag und Sonntag der Super-Kombi Enzklösterle teilen sich die Lehrgänge und drei Orte auf: Das Breitensportseminar findet in der Sporthalle statt, die Turnierleiter-Fortbildung im Schwarzwaldhof und die…
Lehre
|
Enzklösterle I: Debütanten-Tag
Der erste Tag der Super-Kombi Enzklösterle 2024 war sozusagen der Tag der Debütanten. Einige TBW-Verbandstrainer hielten ihre erste Lecture in Enzklösterle und wurden von einem fachkundigen Publikum warm…
Verband
|
Berichtsheft zum TBW-Verbandstag 2024 online
Das Berichtsheft zum 60. Verbandstag und Jugendvollversammlung am Sonntag, den 21. April 2024 in Nürtingen ist jetzt zum Download verfügbar.
Masters
|
EM-Bronze für Seibert / Seibert-Mishchenko
Großer Erfolg für die TBW-Paare bei der Europameisterschaft Senior II Latein in Spanien. Alexander Seibert/Nina Seibert-Mishchenko werden Dritte, Alexander und Marina Engel erreichen Platz 4.
Jugend
|
Paartrennung Holzmann / Liermontova
Nach über zwei Jahren äußerst erfolgreicher Tanzpartnerschaft haben Julian Holzmann/Yeva Liermontova ihre Trennung bekannt geben. Erst kürzlich wurden sie Dritte bei der Deutschen Meisterschaft der…