„Wanna Dance“ ist Tanz des Jahres

„Wanna Dance“ ist Tanz des Jahres

08.04.2024 von Lars Keller
Breitensport
DTV-Tanz des Jahres 2024 in Enzklösterle gekürt: „I keep on dancing“, so startet der Song von „Alle Farben“, den Silvia Dörner und ihre Tanz AG sowie der Sport-Jahrgang der 13. Klasse des Hofenfels-Gymnasium in Zweibrücken ausgewählt hatten. Bei der 36. Super-Kombi in Enzklösterle siegte die Choreografie zu „Wanna Dance“.

Sechs Bewerbungen um den DTV-Tanz des Jahres 2024 waren eingegangen und mit knapp 20.000 Stimmen setzten sich im Onlinevoting drei Tänze für das Live-Finale im Nordschwarzwald durch. Eingebunden in das Breitensportseminar, durften die Finalisten ihre Choreografien in der Sporthalle Enzklösterle präsentieren. Das Los wollte es, dass Silvia Dörner mit „Wanna Dance“ den Einstieg machen durfte. Die Diplom Sportlehrerin, die es aus der Schweiz nach Zweibrücken gezogen hatte, erarbeitete den Tanz zusammen mit der 13. Jahrgangsstufe des Hofenfels-Gynasiums. Mit den Schwerpunkten Gymnastik und Tanz sowie passenderweise vielen tanzbegeisterten Schüler*innen in diesem Abiturjahrgang, entstand die Idee zu dem Song der Band „Alle Farben“. Wichtig war Dörner dabei auch, dass der Text frei von schwierigen Inhalten ist und die Choreografie auf der einen Seite schnell erlernt aber auch für andere Zielgruppen noch vereinfacht werden kann.

Mit einer knappen Entscheidung setzte sich „Wanna Dacne“ in der Live-Abstimmung in Enzklösterle durch. Den zweiten Platz erreichte Claudia Klötzer von The Black Mountain Dancers des PSV Schwarzenberg in Sachsen. Sie hatte sich für eine Choreo zu „Do it again“ von Ray Dalton entschieden. Mit einer etwas komplexeren aber tänzerisch sehr interessanten Folge verfehlt Klötzer knapp den Sieg – aber die Freude über die Qualifikation für das Finale überwog. Leider konnten Liubov Startseva und Vladimir Yudashkin vom Tanzclub Contrast Hannover kurzfristig doch nicht nach Enzklösterle kommen, weshalb der dritte Platz automatisch an die Choreo zu „No Roots“ von Alice Merton vergeben wurde.

Ein besonders Highlight war die Präsentation des Siegertanzes im Rahmen des traditionellen Bunten Abends in der Festhalle am Samstagabend. Das Parkett füllte sich schnell, als die Abendgäste voll motiviert ebenfalls den DTV-Tanz des Jahres 2024 lernen wollten. Dörner schreckte die große Gruppe nicht ab, so dass die Wanna-Dance-Choreo gleich in die große Tanzsportwelt getragen werden konnte.

TBW News

Formation
|
Paukenschlag bei den Lateinformationen
Sensationell: Gleich zwei TBW-Teams schaffen den Aufstieg zur 1. Bundesliga der Lateinformationen. Die A-Teams des 1. TC Ludwigsburg und der TSG Badenia ertanzten sich beim Aufstiegsturnier in Birkenau das…
Jugend
|
EM Erfolg für Overheu
Als einzige Tänzerin aus Deutschland nahm Caroline Sophie Overheu bei den Europameisterschaften der Junioren II Latein teil. Unter insgesamt 87 Teilnehmerinnen setzte sie sich bis ins Semifinale durch.
Mehrere Kategorien
|
Internationale Erfolge
Im tschechischen Brno hagelte es Medaillen für TBW-Paare. Mit Goldmedaillen im Gepäck reisten Dumitrescu/Joos, Bier/Ishchenko und Visan/Sokolow zurück nach Deutschland. In der Slowakei gewinnen…
Masters
|
Wieder DM-Bronze für Ehepaar Möller
Am zweiten Tag Deutschen Meisterschaften im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach gibt es eine weitere Medaille für den TBW. Knut und Iris Möller werden für Ihre Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft…
Masters
|
DM-Gold für Ehepaare Engel und Groß
Tag 1 der Deutsche Meisterschaften im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach: Das Pfingstwochenende steht in Stuttgart-Feuerbach ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaften verschiedener Altersgruppen.
Mehrere Kategorien
|
Hessen Tanzt 2024: Die Erfolge
Drei Tage lang ist die Frankfurter Eissporthalle der Nabel der Tanzsportwelt. Das riesige Tanzspektakel hat in diesem Jahr 1332 Paare aus 32 Nationen angezogen. Und die TBW-Paare brachten tolle Ergebnisse…
Veranstaltungen
|
Gesucht für die GOC
Folgende Aushilfen werden für Messeaussteller gesucht:
Verband
|
Das Protokoll des Verbandstages ist online
Das Protokoll des 60. Verbandstages des TBW ist jetzt online.