Zimmer/Kastalion: Nur knapp WM-Semifinale verpasst

28.11.2021 von Lars Keller
Jugend

Die WDSF Weltmeisterschaft der Jugend Latein musste 2020 ausfallen. Jetzt endlich konnten die Pforzheimer Maik Zimmer/Adeline Kastalion Deutschland auf ihrer WM vertreten.

58 Paare gingen in Yerevan (Armenien) an den Start. 13 Paare erreichten das Semifinale - und gleich dahinter platzierten sich Maik Zimmer/Adeline Kastalion vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim. Sie verfehlten also denkbar knapp eine weitere Runde in dieser hochrangigen Meisterschaft. "Gut genug für das Semifinale", vermeldet auch TBW-Jugendwart Michael Sawang, der das junge Paar neben Heimtrainer Sergiu Luca nach Armenien begleitete.

Das zweite für Deutschland startende Paar, die amtierenden deutschen Jugendmeister David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster), erreichten das Finale und belegten dort den sechsten Platz.

Das Finale:
1. Yaroslav Kiselev/Sofir Philipchuk, FDSARR
2. Stefan Mara/Mria Tea Neculae, Rumänien
3. Robert Veide/Amanda Rebeca Padar, Estland
4. Danila Boriskin/Polina Kulakova, FDSARR
5. Dumitru Sardari/Felicia Lungu, Modawien
6. David Jenner/Elisabeth Tuigunov, Die Residenz Münster
---
14. Maik Zimmer/Adeline Kastalion, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Zum Gesamtergebnis