GOC 2019: Der fünfte und letzte Tag

20.08.2019 von Lars Keller

Es war ein goldenes Finale für des TBW: Für den perfekten Abschluss der 33. German Open Championships sorgten Balan/Moshenska mit dem Sieg im Grand Slam Lateinturnier.

WDSF Grand Slam Latein

224 Paare stark war das Teilnehmerfeld des Grand Slams Latein in Stuttgart und das Ergebnis war beinahe eine identische Wiederholung des Vorjahres. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska und Timur Imametdinov/Nina Bezzubova sorgten für den großartigen Abschluss. Beide Paare wurden frenetisch gefeiert und mit mehreren Standing Ovations bedacht.

WDSF Grand Slam Latein (224 Paare)
1. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (195,88)
2. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova, Grün-Gold-Club Bremen (191,50)
3. Charles-Guillaume Schmitt/Elena Salikhova, Frankreich (188,71)
4. Andrey Gusev/Vera Bondareva, Russland (187,79)
5. Andrea Silvestri/Martina Varadi, Ungarn (184,00)
6. Edgar Marcos Borjas/Alina Nowak, Polen (179,67)
---
16. Razvan Dumitrescu/Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
27. Arthur Ankerstein/Georgiana Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
29. Sergiu Maruster/Anastasia Stan, Schwarz-Weiß-Cl


WDSF Open Senioren II Standard

Es waren 222 Paare bei den Senioren II und Thorsten Zirm/Sonja Schwarz mussten wegen ihrer Tanzpause ohne Sternchen den ganzen Weg über die Vorrunde gehen. Dabei räumten sie quasi das Feld von hinten auf und zogen souverän von der ersten bis zur letzten Runde ihre Kreise. 
Zur großen Freude des Publikums wurde es ein deutscher Doppelsieg. Zirm/Schwarz gewannen alle Tänze, Faustmann/Kley sicherten sich Platz zwei vor der Konkurrenz aus Italien. Bestes Paar des TBW wurden Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg) auf dem 15. Platz.

WDSF Open Senioren II Standard (222 Paare)
1. Thorsten Zirm/Sonja Schwarz, TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt (5)
2. Gert Faustmann/Alexandra Kley, Blau-Silber Berlin TSC (11)
3. Vittorio Bramati/Silvia Martorelli, Italien (15)
4. Slawek Lukawczyk/Janine-Nicole Desai, England (23)
5. Horace Fenghua Hu/Agnes Xiaoguang Yuan, Kanada (23)
6. Marco Wittkowski/Martina Bruhns, Bielefelder TV Metropol (30)
7. Pierre Payen/Isabelle Reyjal, Frankreich (33)
---
15.-16. Bernhard und Sonja Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg
59.-62. Armin Balk/Anja Frieling-Rapp, TOPTC Rot-Gold Schwäbisch-Hall
75. Stefan Isenecker/Diane Mongellaz, TSC im VfL Sindelfingen
89. Pawel Kowalczyk/Anita Lis-Kowalczyk, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

WDSF Open Senioren III Latein

43 Paare aus aller Herren Länder, von Japan bis USA, waren beteiligt an dieser Premiere: Zum ersten Mal fand bei der GOC ein WDSF Open Senioren III Lateinturnier statt.
Für Manuel Ramirez/Julia Lopez riss an diesem Tag eine Glückssträhne. Das Paar hat seit Oktober 2018 alle Turniere gewonnen, zuletzt im Juli bei der danceComp in Wuppertal. In Stuttgart reichte es „nur“ für den dritten Platz. Petri Jarvinen/Ulla Jarvinen, die vor drei Tagen schon den 13. Platz im GOC Senioren II Latein Turnier erreichten, belegten den Silberrang. Eine weitere Goldmedaille für Russland ertanzten Oleg Eskov/Julia Mikhina.

Zweitbestes deutsches Paar wurden Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann (TSC Rot-Gold Sinsheim), die das Semifinale und dort den neuen Platz erreichten.

WDSF Open Senioren III Latein (43 Paare)
1. Oleg Eskov/Julia Mikhina, Russland (6)
2. Petri Jarvinen/Ulla Jarvinen, Finnland (10)
3. Manuel Ramirez/Julia Lopez, Spanien (16)
4. Ricardo Puerta/M del Pilar Martin, Spanien (19)
5. Khuong Pham/Arlene Yu, USA (24)
6. Jun Shimizu/Hinako Shimizu, Japan (31)
7. Dirk Dittrich/Jeanette Dittrich, TTK Barnim (34)
---
9. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim
14. Silvano Rodia/Julia Kunsek, TSA d. TSV Schmiden
18. Knut und Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg
 

GOC Jugend 10-Tänze

Die Europameister Jugend Latein Vladislav Untu/Polina Baryshnikova sind echte Alleskönner. Sie gewannen alle drei Jugendturniere jeweils in allen Tänzen und dürften damit das erfolgreichste Paar dieser GOC sein. Auch die beiden anderen Paare auf dem Treppchen hatten die Endrunden aller Jugendturniere erreicht. German Pugachev/Ariadna Tishova wurden Zweite in der Kombination gefolgt von Karolis Burneikis/Izabele Sekaite. Laurin Mächtig/Xenia Stubert (Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach) erreichten die Runde der besten 48 Paare und wurden damit bestes Paar des TBW.

GOC Jugend 10-Tänze (80 Paare)
1. Vladislav Untu/Polina Baryshnikova, Moldawien (10)
2. German Pugachev/Ariadna Tishova, Russland (20)
3. Karolis Burneikis/Izabele Sekaite, Litauen (33)
4. Yaroslav Kiselev/Sofia Philipchuk, Russland (37)
5. Iulian Constantin Boldojan/Roxana Dinca, Rumänien (55)
6. Mathias Nyborg/Nikita Loew Kristensen, Dänemark (55)
---
46.-48. Laurin Mächtig/Xenia Stubert, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

WDSF Open Senioren I Latein

Seit Dezember 2017 tanzen Georgy Osadchy/Tatiana Nikolaeva zusammen. Ihre Turnierstatistik ist schnell erzählt: sie haben immer gewonnen. Auch die GOC 2019 bildete keine Ausnahme. Das GOC-Silber bekamen die im Vorjahr viertplatzierten Italiener Umberto Abbatangelo/Luna Indriolo umgehängt. Gerard Perez Raventos/Eva Krejcirova schafften bei ihrem erst zweiten gemeinsamen Turnier den Sprung auf das GOC-Treppchen und freuten sich riesig darüber.

Ganz knapp verfehlten Dominik und Heike Fischer (ATC Blau-Gold Ravensburg) das Viertelfinale und belegten als Anschlusspaar den 25. Platz.
 
WDSF Open Senioren I Latein (62 Paare)
1. Georgy Osadchy/Tatiana Nikolaeva, Russland (5)
2. Umberto Abbatangelo/Luna Indriolo, Italien (12)
3. Gerard Perez Raventos/Eva Krejcirova, Spanien (15) 
4. Ingo Madel/Rosina Witzsche, Blau-Silber Berlin TSC (18)
5. Erik Heyden/Julia Luckow, TSC Excelsior Dresden (27)
6. Ruben Viciana Lopez/Eva Moya, Spanien (28)
---
25. Dominik und Heike Fischer, ATC Blau-Gold Ravensburg
35.-36. Elmar Friedrich/Vanessa Trittmacher, TSC Schwarz-Weiß Offenburg
37.-39. Oliver Brosch/Min Zhou, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
45. Andreas und Nina Stach, TSC Residenz Ludwigsburg