Sport unterstützt Impfkampagne „Stoppt Masern!“

24.09.2019 von Lars Keller
Verband
Am vergangenen Wochenende fand die Landesmeisterschaft Standard der Jugend und Junioren in Ludwigsburg statt. Sportkreispräsident Matthias Müller bewarb dabei die neue Kampagne „Stoppt Masern!“ für den Sportkreis und die Sportkreisjugend Ludwigsburg.

„Stoppt Masern! Lasst Euch impfen!“, lautet die Botschaft der aktuellen landkreisweiten Modellkampagne. Sie verfolgt das Ziel, die Masern-Impfquote zu erhöhen, um das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren, denn die Krankheit ist keineswegs so harmlos wie oft verbreitet wird, sie kann dauerhafte Schäden und Behinderungen verursachen und im Extremfall sogar zum Tode führen. Deswegen ist es wichtig, die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren und über die Krankheit aufzuklären.

Der wirksamste Schutz gegen die Masern ist die Impfung von mindestens 95 % der Bevölkerung. Aufgrund der Tatsache, dass im Landkreis Ludwigsburg die Kinder nur in wenigen Gemeinden diese notwendige Impfquote mit zwei empfohlenen Masernimpfungen erreichen, startete die Kampagne „Stoppt Masern!“, zunächst in Vaihingen/Enz und Ludwigsburg mit der Vorstellung eines beklebten Linienbusses als "Werbeträger" für das Impfen.

Die Kampagne ist eine Initiative der kommunalen Gesundheitskonferenz im Landkreis Ludwigsburg. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Schirmherrschaft übernommen, dies unterstreicht besonders die Bedeutung der Aktion. Kooperationspartner sind das Gesundheitsdezernat des Landratsamtes Ludwigsburg, die Ärzteschaft Ludwigsburg, die Krankenkassen AOK, BARMER und mhplus, die Landesapothekerkammer, der Sportkreis Ludwigsburg e. V., die Unfallkasse Baden-Württemberg sowie die Kreissparkasse Ludwigsburg.

Informationen unter
www.stoppt-masern.de
www.sportkreis-lb.de
www.landkreis-ludwigsburg.de

TBW News

Mehrere Kategorien
|
DanceComp-Medaillenregen und Erfolg in Rom 
Die Historische Stadthalle in Wuppertal war nach zweijähriger Coronapause wieder Austragungsort für die danceComp. Nationale und internationale WDSF-Turniere zogen zahlreiche Tanzsportpaare in die Stadt…
Hauptgruppe
|
Balan / Moshenksa gewinnen GrandSlam
Beim WDSF GrandSlam Latein in Spanien holen sich Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska die Goldmedaille. Razvan Dumitrescu/Jacky Joos erreichen das Semifinale.
Mehrere Kategorien
|
Deutsche Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare
Erfolge der TBW-Paare: Die Spitze des europäischen Equality Tanzsports traf sich in Köln zu den 17. Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare in den Standard- und Lateintänzen.
Verband
|
Neues DTV-Präsidium gewählt
Wechsel an der Spitze: DTV-Präsidentin Heidi Estler trat nicht mehr zur Wahl an. Als Nachfolger wurde der bisherige Vizepräsident Dr. Tim Rausche gewählt. Estler zur Ehrenpräsidentin ernannt.
Hauptgruppe
|
GrandsSlam-Silber für Fainsils
Erfolg für Tomas und Violetta Fainsil beim WDSF GrandSlam Standard in Spanien
JMD
|
DM Formationen JMC: Spannung bis zur letzten Minute
"Dance works" vom 1. TC Ludwigsburg gewinnt überraschend die Deutsche Meisterschaft der Formationen Jazz und Modern/Contemporary Hauptgruppe in Wuppertal.
Jugend
|
Paartrennung Literski / Sokolow
Konstantin Literski und Nicole Sokolow haben sich getrennt. Die Wege des erfolgreichen Jugendpaars trennen sich, wobei beide weiter tanzen werden.
Hauptgruppe
|
Erfolge in Polen
Erfreuliche Finalerfolge brachten TBW-Paare aus dem polnischen Gliwice mit. Artur Ankerstein/Oona Oinas holten sich einen dritten Rang und Emanuele Cannistraro/Anna Lubianetska erreichten Platz 6.