GOC - Tag 2

11.08.2023 von Lars Keller
Verband Jugend Hauptgruppe
Am zweiten Tag der GOC ist der Turnierbetrieb voll im Fluß und das Areal in um die Liederhalle in Tänzerhand. Auch an Tag 2 gab es wieder sehr erfreuliche Ergebnisse für Tänzerinnen und Tänzer des TBW.

Solo Junioren I Latein – Female

Das erste Soloturnier mit deutscher Beteiligung im Finale: Caroline Sophie Overheu ertanzte sich in einem internationalen Feld aus insgesamt 45 Einzeltänzerinnen den vierten Platz und verfehlte damit nur knapp das Treppchen. Die drei Medaillen – Gold, Silber und Bronze – gehen alle samt nach China.

1. Yihan Lin, P. R. China
2. Yueqi Yin, P. R. China
3. Ziyan Chen, P. R. China
4. Caroline Sophie Overheu, Tanzstudio Royal Dance Remseck
5. Sally Yao, Hong Kong
6. Maria Kopylova, Canada

GOC Kinder II Kombination (32 Paare) 

Danyil und Victoriia siegten souverän in allen acht Tänzen vor den Letten Markuss Kalnins/Dzesika Morderere und den Moldawiern Mark Bucur/Rima Psederschl. Höchst erfreulich aus deutscher Sicht ist der fünfte Platz von Sebastian Bier/Elisabeth Wilhelm unter insgesamt 32 Paaren. Damit bilden die beiden das beste DTV- und TBW-Paar in diesem Turnier. Das waren sie auch schon im vergangenen Jahr – damals allerdings auf Platz 26 in der ersten Runde.

1. Danyil Dronyk/Victoriia Melnyk, Ukraine (8)
2. Markuss Kalnins/Dzesika Morderere, Lettland (18)
3. Mark Bucur/Rima Psederschl, Moldawien (26)
4. Oskar Vasiljevs/Diana Bolbate, Lettland (31)
5. Sebastian Bier/Elisabeth Wilhelm, Royal Dance Remseck (38)
6. Iannis-Andrei Sabie-Cristel/Ana Colbu, Rumänien (47)

Gesamtergebnis

GOC Senioren I Standard Rising Stars (23 Paare)

23 Paare aus 10 Nationen traten beim Wettbewerb der Senioren I Standard Rising Stars bei der GOC an. Nach 4 Runden stand das Ergebnis fest. Es gewannen Chalongrat Thiawattanachot/Patcharee Pattanapong aus Thailand, die vier Tänze für sich entscheiden konnten. Silber ertanzten sich Elmer Fernando/Doris Medina von den Philippinen, die den Wiener Walzer gewannen. Rang Drei ertanzten sich Yanag Zuo/Mingzhu Yang aus der Volksrepublik China, gefolgt von Antonio De Rosa/Krystyna Weingart aus Tübingen. Den fünften Platz erreichten Kai Arne und Vanessa Feldhusen aus Göttingen, vor Jascha Alteruthemeyer/Esther Lammel aus Osnabrück. Das Finale komplettierten Renato Minning/Sulekha Buhala aus der Schweiz.

1. Chalongrat Thiawattanachot/Patcharee Pattanapong, Thailand (6)
2. Elmer Fernando/Doris Medina, Philippinen (10)
3. Yanag Zuo/Mingzhu Yang, VR China (14)
4. Antonio De Rosa/Krystyna Weingart,TTC Rot-Gold Tübingen (20)
5. Kai Arne und Vanessa Feldhusen, TSC Schwarz-Gold im ASC Göttingen v. 1846 (25)
6. Jascha Alteruthemeyer/Esther Lammel, TSZ Creativ Osnabrück (32)
7. Renato Minning/Suleka Buhala, Schweiz (33)

Gesamtergebnis

GOC Senior I A Standard (13 Paare)

9. Oliver Spieth/Marie-Therése Spieth, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

Gesamtergebnis

WDSF Open Senior III Standard (196 Paare) 

27. Dr. Michael und Regina Groß, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
31. Knut und Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg
67. Vico Ostertag/Sabine Lüllich, TTC Rot-Gold Tübingen
70. Oliver und Andrea Leonhardt, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
72. Stefan Isenecker/Diane Mongellaz, TSC im VfL Sindelfingen
81.-84. Patrick und Michaela Schlaich, TSC Achern
81.-84. Siegfried und Maria Klein, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

Gesamtergebnis

WDSF Open Jugend Latin (171 Paare)

11. Maximilian Bier/Eveline Ischenko, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
30. Yevgen Golovchenko/Evita Badt, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
44. Simon Pozarski/Caroline Böck, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Gesamtergebnis

WDSF Open Rising Stars Standard (168 Paare)

11. Cristian Pop/Celine Sejdijaj, TSC Astoria Karlsruhe
90. Erik Dabergott/Nicole Geller, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

Gesamtergebnis

GOC-Teammatch Stuttgart-Brno

Der ganze Saal tanzt beim GOC-Teammatch Stuttgart-Brno: Bereits in der dritten Auflage traten die Teams aus den Partnerstädten Brno (Brünn) in Tschechien und Stuttgart zum Städtekampf gegeneinander an – obwohl: miteinander wäre irgendwie treffender. Auch wenn es am Schluss einen Sieger geben musste, der dieses Jahr wieder Stuttgart hieß, so stand im Teammatch der Freundschaftsgedanke im Vordergrund.

Angeführt von offiziellen Vertreterinnen der Städte, Kristina Großehabig von der Landeshauptstadt Stuttgart und Monika Koppovà aus Brno, traten in vier Gruppen je zwei Paare beider Städte in Junioren Latein, Jugend Standard sowie Adult Standard und Latein gegeneinander an. Jede Gruppe zeigte vier Tänze, die von einem internationalen Wertungsgericht bewertet wurden. Und von Anfang an wurden die Paare begeistert angefeuert. Tradition bei den Städte-Teammatches ist der Spaß-Abschlusstanz. Heuer wollte man es von der Stimmung abhängig machen, was getanzt wird: eher der klassische Wiener Walzer mit vertauschten Paaren oder doch YMCA oder Macarena? Weil die Stimmung so super war, wurde Macarena gewählt – die perfekte Entscheidung. Animiert von den Tänzerinnen und Tänzern strömten immer mehr Gäste und auch Offizielle auf die Fläche. Einfach schöne Bilder, die einem die große Bedeutung von Städtepartnerschaften und internationalen Freundschaften bewusst macht.

Beide Teams freuen sich schon auf den Gegenbesuch anlässlich der Brno Open, die mit internationalen Turnieren, der WDSF EM PD und der WDSF Weltmeisterschaften dieses Jahr am 7. und 8. Oktober durchgeführt werden.

Die teilnehmenden Paare

TBW News

Hauptgruppe
|
Internationale Erfolge
An einem Wochenende voller Deutscher Meisterschaften im Tanzsport und einer Fußball Europameisterschaft in Deutschland, reisten dennoch TBW-Paare ins Ausland und traten bei WDSF International Open in…
Mehrere Kategorien
|
Deutsche Meisterschaften in Fürth, Tag 2
Am zweiten Tag des Meisterschaftswochenendes in Fürth standen die Deutschen Meisterschaften der Jugend A Kombination sowie der Deutschlandcup der Hauptgruppe A Latein im Fokus.
Veranstaltungen
|
TBW-Latein Camp
Das Line-up des TBW-Camps vom 28. bis 30. Juni 2024 kann sich sehen lassen: Julie Fryer, Manuela Faller, Sergey Surkov, Holger Nitsche, Emanuil Karakatsanis und Sergiu Luca. Anmelden und mitmachen!
Mehrere Kategorien
|
DM und Rangliste in Aachen
Viel los in Tanzsport Deutschland an diesem Wochenende: Deutsche Meisterschaften Kombination in Fürth, Deutsche Meisterschaften Formationen JMC in Frankfurt und weitere Deutsche Meisterschaften der Masters…
Verband
|
DTV-Streaming-Projekt
Der DTV informiert über das Stream-Projekt und was die Produktion von Livestreams für die Ausrichter von Turnieren bedeutet.
JMC
|
"Dance works" sind Deutsche Meister
Bei den Deutschen Meisterschaften der Jazz, Modern & Contemporary der Formationen Hauptgruppe wurde "Dance works" vom 1. TC Ludwigsburg zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister.
Masters
|
Diamond Cup und Gold Cup
Anlässlich der traditionellen Hannoverschen Tanzsporttage (HaTaTa) 2024 in der Akademie des Sports bildeten die jeweils vierten Qualifikationsturniere zu den Serien „Diamond Cup“ (vormals: „Leistungsstarke…
Mehrere Kategorien
|
DM-Finale für Daniel und Lidia Stoll
Neben Fußball gibt es noch andere Meisterschaften in Deutschland - Tag 1 der Deutschen Meisterschaften in Fürth: Am Samstag waren die Junioren II und die Hauptgruppe 10-Tänze Meisterschaften dran.